Abenteuer mit Puschel und Co.

Homberg. Das Marionettentheater Puppenbhne Wernswig prsentiert zum Hessentag am 9., 11. und 13. Juni jeweils um 14.30 und 16 Uhr das

Homberg. Das Marionettentheater Puppenbhne Wernswig prsentiert zum Hessentag am 9., 11. und 13. Juni jeweils um 14.30 und 16 Uhr das Mrchen von Rotkppchen und dem bsen Wolf. Ganz hier in der Nhe, im tiefen Schwlmer Land, hat sich diese Geschichte zugetragen: Es war einmal ein kleines, ses Mdchen. Jeder der sie ansah, hatte es lieb. Am allerliebsten aber hatte es seine Gromutter. Einmal schenkte sie dem Kind ein wunderschnes Kppchen aus rotem Samt, so beginnt das Mrchen der Puppenbhne.

Abenteuer im tiefen Wald

Schon bei der Erstauffhrung des Stckes in 2004 war unser Publikum von der Spielkunst, Musik und den Kulissen fasziniert ,so Kunz. Rotkppchen und ihreFreunde Puschel, Eichhrnchen, und das kleine Zugvgelchen erleben so manches Abenteur auf dem Weg durch den tiefen Wald.

Trickreicher Wolf

Rotkppchen will der kranken Gromutter Milch, Honig und Wein bringen, damit diese wieder gesund wird.Im Wald begegnet Rotkppchen dem bsen und listigen Wolf, der mit allen Mitteln versucht, den Standort des Hauses der Gromutter zu erfahren. Ein Honigbienchen, ein Fliegenpilz und ein Glhwrmchen helfen Rotkppchen in dieser schwierigen Situation.

Mitwirkende:

Rotkppchen wird gespielt von Anette Schneider, der Wolf von Christiane Kunz, Puschel von Lisa Bartl, Rotkppchens Mutter von Pia Haase und Doris Genuit, Zugvgelchen von Beate Schrder, Gromutter und Glhwrmchen von Elke Haase, Jger, Bienchen und Fliegenpilz von Vera Schnhut und zu guter letzt Jacomo der Hahn (Erzhler) von Katja Schneider.

Fr Marionettenbau, Bhnenbild und Regie sind Christiane und Stefan Kunz zustndig. Licht und Bhnentechnik liegt in den Hnden von Gnter Schneider und Ewald Feld. Ton und Tontechnik managed Thomas Bartl.

Viel zu sehen und wenig gebt

Da fast alle Spielerinnen aus 2004 auch zum Hessentag zum Einsatz kommen, werden sich die bungseinheiten auf zehn bis zwlf Proben beschrnken lassen.

Allerdings muten einige Kulissen, bedingt durch Vernderungen an der Bhne, verndert oder komplett neu gebaut werden. Das nahm einige Wochen in Anspruch. Auch wurden die Marionetten mit einem neuen Sielkreuz versehen, um ihnen noch mehr Leben einhauchen zu knnen.Das Stck dauert mit zwei Umbaupausen etwa 50 Minuten.

Karten und Eintritt

Der Eintrittspreise fr Kinder bis zum 14. Lebensjahr betrgt 3 Euro. Erwachsene zahlen 4.50 Eueo. Karten sind ab sofort, nur im Vorverkauf telefonisch oder vor Ort, zu erwerben. Kontakt: Christiane Kunz, Hauptstrasse 12, 34576 Homberg - Wernswig, Telefon: 05684/8249. (lis)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.