Abschiednehmen lernen

+
Foto: Archiv

Hofgeismar. Zur Klausurtagung hat sich der Hospizdienst Hofgeismar mit dem Thema “Einen guten Abschluss finden" auseinandergesetzt.

Hofgeismar. Zu seiner jährlichen Klausurtagung hat sich der Hospizdienst Hofgeismar dieses Jahr mit dem Thema "Einen guten Abschluss finden, wenn die Begleitung endet" auseinandergesetzt.

 Richtig Abschiednehmen

23 Ehrenamtliche des Dienstes fanden sich vom ersten bis dritten November mit der Referentin Doris Weißenfels und den beiden hauptamtlichen Koordinationskräften des Hospizdienstes, Dorothea Gebauer und Jan Uhlenbrock, in der Benediktinerinnenabtei Herstelle zusammen, um sich dem Thema anzunähern.

Jede Hospizbegleitung endet irgendwann: meist durch den Tod des begleiteten Menschen. "Abschied zu nehmen", ihn bewusst zu erleben und ihn gegebenenfalls zu gestalten, trägt wesentlich zu einem guten Abschluss bei.

Ziele der Klausurtagung waren Sensibilisieren und das Vermitteln von Wissen für die Situation am Ende der Begleitung. Mögliche Unsicherheiten wurden beleuchtet und die Möglichkeiten zum eigenen -als gelungen erlebten- Abschied nehmen erweitert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herztag in der Kreisklinik Hofgeismar

Fachärzte informieren rund um den plötzlichen Herztod.
Herztag in der Kreisklinik Hofgeismar

Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Nachhaltiges Präventionsprojekt an der Gesamtschule Immenhausen.
Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.