Ausstellungseröffnung im Generationenhaus Bahnhof Hümme

+
Regina Preßler (v.l.), Charlotte Krug, Ulrike Krug, Christine Knab, Sylvia Lengfeld-Milling, Christiane Metje.

Die Ausdrucksmalgruppe Hofgeismar präsentiert ihre Kunstausstellung „bunte Vielfalt“.

Hofgeismar. Das Generationenhaus im Bahnhof Hümme entwickelt sich zusehends auch zum Ausstellungsort moderner Kunst. Nach der erfolgreichen Ausstellung der Witzenhäuser Künstlerin Martina Frese steht die nächste Kunstausstellung, am Samstag, 6. Mai um 17 Uhr, in den hohen, hellen Räumen des Bahnhofs an: die Ausdrucksmalgruppe Hofgeismar präsentiert ihre Ausstellung „bunte Vielfalt“.

Zur Ausstellungseröffnung sind Kunstliebhaber aus der Region sowie Freunde und Mitglieder des Generationenhauses eingeladen, um die Kunstausstellung feierlich zu eröffnen. Musikalische Beiträge werden von Schüler der Gitarrenklasse Dragomir Draganov der Musikschule Hofgeismar beigesteuert. Anschließend werden die Werke der Künstlerinnen gewürdigt und im Anschluss haben die Besucher die Möglichkeit, sich die ausgestellten Werke anzusehen und bei den angebotenen Getränken ihre Ansichten und Eindrücke auszutauschen.

Ausdrucksmalen

Seit 2012 wird im Hofgeismarer Atelier „Farbspuren“ das Ausdrucksmalen angeboten. Ausdrucksmalen ist eine Art des Malens, die von Arno Stern entwickelt wurde. Er begründete den ersten Malort. Mittlerweile gibt es weit über 100 Malorte in ganz Europa. Ausdrucksmalen ist unabhängig vom Alter für jeden Menschen möglich. Niemand benötigt Talent oder Vorkenntnisse. Im Malort treffen sich Menschen die gerne malen, frei von Bewertung, Leistungsdruck oder Konkurrenz. Gemalt wird in Gruppen. So auch in Hofgeismar. Hier trifft sich eine Gruppe von sechs Frauen in regelmäßigen Abständen zum Malen. An diesen Abenden tritt der Familien- und Berufsalltag in den Hintergrund, und der gestalterische Freiraum ermöglicht Ruhe und Entspannung. Das (wieder) Entdecken des eigenen schöpferischen Potentials löst immer wieder Freude und Zufriedenheit aus. Die Bilder entstehen nicht nach ästhetischen Gesichtspunkten, sondern entwickeln sich spontan aus dem Gefühl. So ist im Laufe der Zeit eine bunte Vielfalt unterschiedlicher Werke entstanden. Im letzten Jahr entstand der Wunsch die erschaffenen Bilder einmal öffentlich zu zeigen. Die Künstlerinnen freuen sich deshalb auf die Ausstellung in Hümme. Außerdem ist der Eintritt frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Schäferland-Schule: Schaden von 5.000 Euro

Unbekannte sind in die Schäferland-Schule in Helsa in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen und haben einen Schaden von 5.000 Euro angerichtet. Die Polizei bittet …
Einbruch in Schäferland-Schule: Schaden von 5.000 Euro

Mann bricht Autos in Baunatal auf und stiehlt Wertsachen

Am Mittwoch brach ein bisher unbekannter Mann zwei Autos in Baunatal auf und stahl Wertsachen, die sich darin befanden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Mann bricht Autos in Baunatal auf und stiehlt Wertsachen

22 Ausbildungsplätze beim Spindeldoctor

Der Spindeldoctor in Naumburg sucht für dieses Jahr 22 Auszubildende in vier verschiedenen Bereichen. Um einen Einblick in die Berufsbilder zu bekommen, werden …
22 Ausbildungsplätze beim Spindeldoctor

Theater Anu entdeckt das Perpetuum Mobile

Das Theater Anu nimmt das Publikum mit auf eine spektakuläre Entdeckung in Bad Karlshafen. Dort wird in der open-air Stadtbespielung der weltweit einzige erhaltene …
Theater Anu entdeckt das Perpetuum Mobile

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.