Auto brannte wegen einer technischen Ursache in Dörnberg

In Dörnberg brannte aufgrund einer technischen Ursache ein 22 Jahre alter BMW. Der Wagen ist Totalschaden.

Habichtswald. Am Dienstagmorgen meldete ein Zeitungsausträger im Habichtswälder Ortsteil Dörnberg einen Fahrzeugvollbrand in der Blumensteiner Straße. Feuerwehr und Polizei rückten gegen 5.20 Uhr, kurz nach der Meldung, aus. Die Wehrleute hatten das Fahrzeug gelöscht, die Beamten der Polizeistation Wolfhagen ermittelten.

Nach Befragung des 36 Jahre alten Fahrers, der in unmittelbarer Nachbarschaft arbeitet, konnte in Erfahrung gebracht werden, dass er seinen 22 Jahre alten 5er-BMW gegen 5 Uhr auf dem Parkstreifen am Fahrbahnrand der Blumensteiner Straße parkte. Er stellte das Auto ab, ohne Hinweise auf einen bevorstehenden Brand zu haben. Wie die Brandursachenforschung am Einsatzort ergab, ging das Feuer vom oberen mittleren Motorblock aus. Die Flammen erfassten den Motorraum und griffen über die Lüftungsschlitze auf die Windschutzscheibe und den Innenraum über.

Im Ergebnis spricht alles für eine technische Ursache. Hinweise auf eine fahrlässige gar vorsätzliche Brandstiftung haben sich dabei nicht ergeben. Das Feuer verursachte bei dem älteren Modell einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel Airport: Flugzeuge heben wieder in Richtung Süden ab

Nach der Corona-Pause nimmt der Airport Kassel langsam wieder seinen Betrieb auf. Am vergangenen Samstag starteten die ersten Urlauber nach der Zwangspause in Richtung …
Kassel Airport: Flugzeuge heben wieder in Richtung Süden ab

Beiträge für Betreuung: Eltern erhalten im Landkreis Kassel Geld zurück

Landkreis Kassel erstattet die Kostenbeiträge für Kinder, die während des coronabedingten Betretungsverbotes nicht in die Tagespflege durften.
Beiträge für Betreuung: Eltern erhalten im Landkreis Kassel Geld zurück

Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Filmemacherinnen vom Team von Sozialarbeit in Schulen (SiS) des Landkreises wollen ihnen die Angst vor dem Schulwechsel nehmen.
Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Sie trägt den Namen einer Sagengestalt und doch ist die Herkules-Staude alles andere als sagenhaft. Gartenbesitzer und Kommunen werden den wuchernden Giganten einfach …
Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.