Autofahrt mit 2,5 Promille endet mit Unfall auf der B 7

Die Autofahrt eines offenbar erheblich betrunkenen 20-Jährigen aus dem Landkreis Kassel endete in der Nacht zum Donnerstag auf der B 7 bei Vellmar mit einem Unfall und dem Beinahezusammenstoß mit dem Gegenverkehr.

Vellmar. Nach Zeugenberichten war der junge Mann mit seinem Wagen im Baustellenbereich auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte erst im letzten Augenblick vor dem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Wagen das Steuer wieder umgerissen. Dabei hatte er mehrere Verkehrsschilder und Warnbarken umgefahren. Über die Trümmerteile waren anschließend zwei andere Autofahrer gefahren und hatten sich Schäden an ihren Pkw zugezogen. Da ein Atemalkoholtest beim 20-Jährigen einen Wert von 2,5 Promille ergab, musste er die Beamten zur Blutentnahme mit aufs Revier begleiten.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, war es gegen 1 Uhr zu dem Unfall auf der B 7 gekommen. Da der Kleinwagen des 20-Jährigen aufgrund der dabei erlittenen Schäden nicht mehr fahrbereit war, endete seine Fahrt etwa 400 Meter hinter der Unfallstelle, wo die Streife ihn schließlich festnahm. Er war zuvor aus Richtung Schäferberg in Richtung Vellmar unterwegs gewesen und nach Zeugenangaben bereits deutliche Schlangenlinien gefahren. Bei dem anschließenden Unfall waren vier Warnbaken mit Leuchten, ein Verkehrszeichen, der Kleinwagen des 20-Jährigen, sowie die zwei über Trümmerteile gefahrenen Autos des Gegenverkehrs beschädigt worden. Den Gesamtsachschaden beziffern die Beamten auf etwa 7.000 Euro. Sowohl der Pkw des 20-Jährigen als auch eines der beiden anderen Autos, an dem die Ölwanne aufgerissen war, mussten abgeschleppt werden.

Nach der Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins entließen die Beamten den 20-Jährigen wieder auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Nord geführt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf Landesstraße: Zwei verletzte Personen

Auf der Landesstraße 763 bei Oberweser geriet eine Autofahrerin in den Gegenverkehr. Anschließend stieß sie frontal mit einem weiteren PKW zusammen.
Frontalzusammenstoß auf Landesstraße: Zwei verletzte Personen

InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) macht Station in Grebenstein

Als „Innovations-Botschafter“ für berufliche Perspektiven im sogenannten „MINT-Bereich“.
InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) macht Station in Grebenstein

Schwerlasttransporte rollen zum Windpark Trendelburg

Der Transport der riesigen Anlagenteile erfolgt ab Anfang der vierten Januarwoche und ausschließlich nachts
Schwerlasttransporte rollen zum Windpark Trendelburg

1.000 Euro Belohnung für Ergreifung des Sprayers in Dörnberg

Schmierfink hat schon Schäden im hohen fünfstelligen Bereich verursacht.
1.000 Euro Belohnung für Ergreifung des Sprayers in Dörnberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.