Baugenehmigung erteilt

Vitaqua investiert im Wolfhager Land Wolfhagen/Breuna. Bereits seit Anfang Januar diesen Jahres wird im Hiddeser Feld, dem neuen Gewerbegebiet in unmi

Vitaqua investiert im Wolfhager Land

Wolfhagen/Breuna. Bereits seit Anfang Januar diesen Jahres wird im Hiddeser Feld, dem neuen Gewerbegebiet in unmittelbarer Nhe zur Autobahn der A 44, gebaggert und gearbeitet. Hierfr hatte der Investor, die Firma Vitaqua eine Vorgenehmigung vom zustndigen Bauamt bekommen. Jetzt Anfang Mrz kam auch die offizielle Baugenehmigung. Persnlich berreicht vom ersten Beigeordneten des Landkreises und Vizelandrat Uwe Schmidt.

Nun geht es richtig und verstrkt los auf dem Baugelnde im Hiddeser Feld , dem riesigen Gewerbegebiet der beiden Kommunen aus Breuna und Wolfhagen. Vizelandrat Uwe Schmidt sprach am vergangenen Montagnachmittag von einem idealen Baugebiet und lobte die Weitsicht der Kommunen, diesen Standort an der Autobahn zwischen Breuna und Wolfhagen zu einem Gewerbegebiet auszuweisen.

Bereits im Herbst diesen Jahres mchte Vitaqua, ein Tochterunternehmen der Urstromquelle in Brandenburg, mit der Produktion von Mineralwasser und diverser Schorlen beginnen. Die bisherigen Bauarbeiten liegen dank des milden Winters sehr gut in der Zeit, so Geschftsfhrer Gnter Kutschera bei der Entgegennahme der Baugenehmigung.

Zur Zeit kann man die enormen Bewegungen an der Baustelle der Baufirmen gut verfolgen; von Woche zu Woche wird sich noch mehr verndern auf der Grobaustelle des Getrnkeherstellers, dessen Bau in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Zentrallager von Rewe entsteht.

Die Wasserrohre fr den Transport des Wassers vom Wolfhager Stadtwald ins Hiddeser Feld werden zur Zeit parallel gebaut. So liegen schon einige Rohre neben der Kreisstrae zwischen Wolfhagen und Nothfelden; die Bauarbeiter sind hier aktiv am Werk.

Breunas Verwaltungschef Klaus-Dieter Henkelmann hebt die Bedeutung dieser Firmenansiedlung fr die Region hervor: Es ist das grte Projekt, dass das Wolfhager Land bislang hatte. Und Wolfhagens Brgermeister Reinhard Schaake ergnzte, dass die Strecke der Wasserrohre vom Wolfhager Stadtwald bis zum Hiddeser Feld knapp 12,6 Kilometer lang seien.

Fr den Betrieb von Vitaqua im Gewerbegebiet Hiddeser Feld bentige man jedes Jahr zwischen 1,5 bis 1,8 Millionen Kubikmeter Wasser. Eine Menge, die nach Angaben von Wasserexperten unbedenklich fr die nchsten Jahre bereit gestellt werden kann. Die im Hiddeser Feld produzierten Getrnke werden nach Fertigstellung und wahrscheinlichen Produktionsbeginn im Oktober mit LKWs ber die Autobahn zu verschiedenen Discountern gefahren.

Rund 500 Bewerbungen fr einen Arbeitsplatz fr den neuen Produktionsstandort habe es bereits bis jetzt gegeben, berichtete der Geschftsfhrer von Vitaqua. Durch die Ansiedlung des neuen Betriebes sollen einmal bis zu 150 Vollarbeitspltze in der Region entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Am gestrigen Donnerstagabend eskalierte auf einem Radweg im Bereich der Baunataler Schulze-Delitzsch-Straße ein Streit. Dabei bedrohte ein 22-Jähriger einen Mann mit …
Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.