Weg mit dem Baum

Hofgeismar/Wolfhagen. Wie in den letzten Jahren werden auch in diesem Januar wieder in den meisten Orten der Altkreise Hofgeismar und Wolfhagen

Hofgeismar/Wolfhagen. Wie in den letzten Jahren werden auch in diesem Januar wieder in den meisten Orten der Altkreise Hofgeismar und Wolfhagen die ausgedienten Christbume von den rtlichen Jugendfeuerwehren oder Feuerwehren eingesammelt. Die Sammelaktion im Altkreis Hofgeismar findet beispielsweise am 9. Januar statt und startet in den meisten Orten zwischen 8 und 10 Uhr am Morgen. Im Anschluss an die Sammelaktion werden die Bume durch die Bauhfe, geschreddert oder verbrannt.

Damit ihr Einsatz nicht umsonst ist, hoffen die beteiligten Jugendwehren auf Spenden aus der Bevlkerung. Das gesammelte Geld dient der Jugendarbeit der einzelnen Jugendfeuerwehren, der Kreisjugendfeuerwehr Hofgeismar, und wird fr im kommenden Jahr anstehende, Fahrten, Events, Zeltlager, Beschaffung von Dienst und Schutzkleidung, Aktionstage oder hnliches eingesetzt.Im Namen aller sammelnden Jugendfeuerwehren wird darum gebeten, die Bume restlos abzuschmcken und auch von Lametta, Kunstschnee oder hnlichem zu befreien. Die ein zu sammelnden Bume sollten ab 8 Uhr morgens, fr die Jugendfeuerwehrmitglieder gut sichtbar auf den Grundstcken liegen. Es wird darum gebeten, die Spenden nicht an die Bume zu hngen oder zu kleben, sondern den Jugendfeuerwehrmitgliedern direkt zu bergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bettenhausen: Unbekannte brechen in Textilfirma ein - Polizei sucht Zeugen

Bettenhausen. In der Sandershäuser Straße wurde in eine Textilfirma eingebrochen. Dabei entstand ein Schaden von 4000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.
Bettenhausen: Unbekannte brechen in Textilfirma ein - Polizei sucht Zeugen

182. Viehmarkt in Wolfhagen

Vier Tage Party und Stimmung im Festzelt; Tolle Bands und ein Ford Ka plus als Hauptgewinn.
182. Viehmarkt in Wolfhagen

Baunatal: Audi fiel auf A 49 durch rasante Fahrweise auf - Zivilstreife stoppt mutmaßlich drogenberauschten Fahrer

Autobahn 49. Ein 22-jähriger aus Fuldabrück fuhr mit seinem Audi über 220 km/h und hatte immer wieder sehr geringen Abstand zu anderen Fahrzeugen. Außerdem fanden die …
Baunatal: Audi fiel auf A 49 durch rasante Fahrweise auf - Zivilstreife stoppt mutmaßlich drogenberauschten Fahrer

Autofahrer verursacht einen Alleinunfall und legt der Polizei gefälschten Führerschein vor

Niestetal-Heiligenrode. Am Samstagmittag hat ein Autofahrer die Kontrolle über sein Pkw verloren. Er war im Besitz eines gefälschten Führerscheins aus Dänemark.
Autofahrer verursacht einen Alleinunfall und legt der Polizei gefälschten Führerschein vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.