Baunatal wird Modellprojekt und öffnet Innenstadt

Das Zentrum der Stadt Baunatal und die Häuser rund um das Parkstadion.
+
Das Zentrum der Stadt Baunatal und die Häuser rund um das Parkstadion.

Baunatals Bewerbung als Pilotprojekt wurde von Erfolg gekrönt: Die Landesregierung Hessen wählte die nordhessische VW-Stadt als eine von insgesamt drei Modellprojekten hessenweit aus.

Baunatal. „Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung“, betont Baunatals Bürgermeisterin Silke Engler, „können wir doch so einen aktiven Beitrag leisten zu einer Normalität in der Pandemie.“

Mit dem Projekt können Erfahrungen gesammelt werden, wie Einkaufen und Gastronomie während der Pandemie wieder funktionieren, und durch den intensiven Einsatz von Schnelltests zusätzliche Öffnungsschritte, auch im kulturellen Bereich, umsetzbar sein können.

Mit der räumlich abgrenzbaren Innenstadt mit einem Mix aus Handel, Gastronomie, Stadthalle, Kino und öffentlichen Einrichtungen bietet die Stadt für einen derartigen Test optimale Rahmenbedingungen.

Ein negatives Testergebnis wird als Eintrittskarte gelten. Für die Dauer des Projektes werden weitere Regeln festgelegt, wie die zwingende Teilnahme für Anbieter und Kunden an der Luca-App, die das Land Hessen eingeführt hat. Zudem ist eine stetige Kontrolle erforderlich und die Hygiene- und Abstandsregeln sind weiterhin einzuhalten.

Die Stadt kann sich eine Arbeitsgruppe bestehend ausnotwendigen Akteuren wie zum Beispiel Wirtschaftsgemeinschaft, Stadtmarketing und Gesundheitsamt vorstellen.

Ein zügiger Start ist geplant.

„Das Modellprojekt gibt nicht nur den Baunataler Bürgern Hoffnung auf mehr normales Leben, ohne auf Sicherheit zu verzichten“, betont Bürgermeisterin Silke Engler.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.