Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub startet in die dritte Amtszeit

+
Stadtverordnetenvorsteher Peter Lutze, Bürgermeister Manfred Schaub und erste Stadträtin Silke Engler (v. li.) bei der Amtseinführung.

Am 3. Juni beginnt die dritte Amtszeit von Manfred Schaub, Bürgermeister der Stadt Baunatal. Kürzlich wurde er vereidigt.

Baunatal. Während der vergangenen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, die dieses Mal mit zahlreichen Gästen in der Stadthalle stattfand, wurde Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub offiziell in seine dritte Amtszeit eingeführt und vereidigt, die am 3. Juni beginnt. Manfred Schaub war am 29. Januar mit 91,7 Prozent von den Baunataler Bürgern in seinem Amt als Bürgermeister bestätigt worden. Zuvor war der gebürtige Baunataler, der bereits 2005 und 2011 zum Bürgermeister gewählt worden war, 10 Jahre Landtagsabgeordneter im Hessischen Landtag.

„Manfred Schaub genießt ein hohes Ansehen über parteipolitische Grenzen hinweg“, lobte Stadtverordnetenvorsteher Peter Lutze den 59-Jährigen, bevor er ihm den Amtseid abnahm und Erste Stadträtin Silke Engler ihm die Ernennungsurkunde überreichte. Anerkennende Worte erhielt Schaub auch von den Vorsitzenden der Fraktionen, Reiner Heine (SPD), Sebastian Stüssel (CDU), Edmund Borschel (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Matthias Berghaus (stv. Fraktionsvorsitzender FDP), die ihm für die engagierte Arbeit in den vergangenen 12 Jahren dankten und ihm für die nächste Amtszeit alles Gute wünschten.

Landrat Uwe Schmidt lobte in seinem Grußwort das freundschaftliche Miteinander. VW-Werkleiter Thorsten Jablonski unterstrich die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung für die Arbeitsplätze bei Volkswagen. Weitere Grußworte sprachen der Vorsitzende der Wirtschaftsgemeinschaft, Peter Hammerschmidt, und der Geschäftsführende Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, Karl-Christian Schelzke. Manfred Schaub nutzte die Gelegenheit, seiner Familie, seinen Mitarbeitern und weiteren Weggefährten zu danken. „Wir sorgen gemeinsam dafür, dass wir in Baunatal so eine gute Gemeinschaft haben und dass sich die Menschen in unserer Stadt wohlfühlen“, so Schaub.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wert 35.000 Euro: Unbekannte stehlen neuen Mercedes Sprinter

Am Wochenende wurde ein erst zwei Monate alter weißer Mercedes Sprinter mit gelben Streifen im Wert von 35.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf …
Wert 35.000 Euro: Unbekannte stehlen neuen Mercedes Sprinter

Motorrad rutschte in Gegenverkehr: Zwei Verletzte

Ein 27-jähriger Motorradfahrer verlor in einer Kurve zwischen Habichtswald-Dörnberg und Kassel die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte in den Gegenverkehr, wo er …
Motorrad rutschte in Gegenverkehr: Zwei Verletzte

Schulsozialarbeit seit über zehn Jahren erfolgreich

Schulsozialarbeiter gibt es seit mittlerweile über zehn Jahren erfolgreich an Schulen im Landkreis Kassel. Sie helfen bei Problemen mit den Mitschülern oder Lehrern und …
Schulsozialarbeit seit über zehn Jahren erfolgreich

Russell'sche Guts- und Forstverwaltung bekam Besuch aus der Politik

Bundestagsabgeordneter Oliver Wittke besuchte die Russell'sche Guts- und Forstverwaltung Hohenborn, um mit ihnen über die Waldflächen in Hessen zu sprechen.
Russell'sche Guts- und Forstverwaltung bekam Besuch aus der Politik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.