Bekennend Grün-Weiß

Geplant war es nicht, das Treffen mit dem SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel. Umso mehr erstaunte es den Geschäftsführer des Zweckverbandes Raum

Geplant war es nicht, das Treffen mit dem SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel. Umso mehr erstaunte es den Geschäftsführer des Zweckverbandes Raum Kassel und Stellvertretenden Landesvorsitzenden der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, dass ihn sein Gegenüber auf Anhieb erkannte. "Ich wollte mich gerade vorstellen", so Andreas Güttler,. "da kam es wie aus der Pistole geschossen: Du bist doch der, der die Jugend-Turniere mit Werder Bremen in Nordhessen organisiert." Nun ja, einen gehörigen Denkanstoß gab zum einen der Ort der zufälligen Begegnung: Das "Wuseum" im Bremer Weserstadion. Zum anderen ist der Goslarer Gabriel wie der Immenhäuser Güttler im sportlichen Fall bekennender Grün-Weißer. So sorgte nicht nur die aktuelle politische Lage für Gesprächsstoff, sondern auch der Traditionsverein an der Weser und die Jugendturniere des Werder-Nachwuchses, die im Sommer in Güttlers Heimatstadt stattfinden werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Festumzug der Großenritter Zeltkirmes

Baunatal. Von Freitag bis Sonntag wurde wieder die Zeltkirmes in Großenritte groß gefeiert. 
Fotostrecke: Festumzug der Großenritter Zeltkirmes

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.