Beleuchtete Weser

Hunderte von Lichtern werden die Weser in einen leuchtenden Strom verwandeln, wenn am kommenden Samstag, dem 3. Juli, die Freiwillige Feuerwehr

Hunderte von Lichtern werden die Weser in einen leuchtenden Strom verwandeln, wenn am kommenden Samstag, dem 3. Juli, die Freiwillige Feuerwehr Oedelsheim e.V. zur groen Weserbeleuchtung einldt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr an der Oedelsheimer Weserpromenade.Geboten werden u. a. beleuchtete Wasserspiele, ein buntes Rahmenprogramm mit Dampferfahrt, ein Kinderkarusell sowie Fahrten mit dem Feuerwehrauto und der Weserfhre fr jedermann. Alle Programmpunkte knnen kostenlos genutzt werden Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch die Saalbachmusikanten aus Frstenhagen. Den Abschlu der Weserbeleuchtung bildet ein Hhenfeuerwerk. Bratwurststnde und Bierpavillons sorgen fr das leibliche Wohl der Gste.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.