Beschlagnahmten Zwergspitzwelpen geht es wieder gut

Nachdem die Hunde geimpft, gechipt und mit einem Haustierausweis versehen wurden, konnten sie nun in fachkundige und liebevolle Hände abgegeben werden.

Kassel. Gute Nachrichten: "Die Mitte Oktober in einem Transporter gefundenen Zwergspitzwelpen sind wohlauf und haben alle ein neues Zuhause gefunden", informiert Vizelandrat Andreas Siebert.

Der illegale Handel mit den wenige Wochen alten Welpen war bei einer Verkehrskontrolle der Polizei am Lohfeldener Rüssel aufgeflogen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sie sich die sechs kleinen Hunde in einem jämmerlichen Zustand. Gegen die Tierhändler wird nun ermittelt. Das von den Polizisten hinzugerufene Veterinäramt des Landkreises Kassel nahm die Welpen in Obhut und sorgte für deren Unterbringung und medizinische Versorgung.

Mit Erfolg: Alle Zwergspitzwelpen haben sich gut erholt und sind wohlauf. "Nachdem die Hunde geimpft, gechipt und mit einem Haustierausweis versehen wurden, konnten sie nun in fachkundige und liebevolle Hände abgegeben werden", so Siebert, der der Polizei und den Mitarbeitern des Veterinäramts für ihren Einsatz dankt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Märchenprofis

Wolfhagen. Mit ein wenig Glck, offenen Augen und Mrchenverstand konnten sich in diesem Jahr die Gewinner des Michaelis-Markt-Gewinns
Märchenprofis

Diese Rassekatzen aus Körle sind große Instagram-Stars

„Katzencontent“ boomt in Social Media-Portalen ohne Ende. Ganz vorn mit dabei: Amy, Simba und Milo aus Körle. Die drei British Kurzhaar-Katzen sind bei Instagram große …
Diese Rassekatzen aus Körle sind große Instagram-Stars

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Polizei sucht 13-jährigen aus Ahnatal

Adrian-Mathias O. ist 1,80 m groß, schlank und hat kurze braune Haare (Seiten kurz, oben lang). Welche Kleidung er momentan trägt, ist nicht bekannt.
Polizei sucht 13-jährigen aus Ahnatal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.