Der Blitzbold und die Damenriege

Von JOCHEN SCHNEIDER Grebenstein. Kay S., Ordnungsbeamter der Kommune Grebenstein und als Blitzbold in Verruf geraten, war ber

Von JOCHEN SCHNEIDER

Grebenstein. Kay S., Ordnungsbeamter der Kommune Grebenstein und als Blitzbold in Verruf geraten, war bereits Dorfgesprch in Calden, lange bevor der EXTRA TIP erstmals am Sonntag, 17. August, ber den 41-Jhrigen berichtete. Vor Gericht hatte er im Januar eingerumt, das grelle Licht des Verkehrsberwachungsgerts auch ab und an nur zum Spa per Hand ausgelst zu haben. Vergangene Woche besttigte er das. Als Zeuge stand Kay S. im Mittelpunkt eines weiteren Prozesses. Eine junge Frau wehrte sich mit Hilfe von Anwalt Dr. Bernd Stein gegen ein Verwarngeld, das ihr ins Haus geflattert war, nachdem Hipo S. sie erwischt hatte.

Viele Bugeldbescheide inzwischen eingestellt

Dass diese 40 Euro zurecht fllig sind und das Blitzgert fachlich einwandfrei eingesetzt wurde, bescheinigte ein Dekra-Sachverstndiger. Allerdings wusste Kay S. nicht so recht, warum inzwischen zahlreiche Bugeldverfahren eingestellt worden sind, die aus seinen Geschwindigkeitsmessungen resultieren. Sffisante Gerchte kamen auerdem zutage: Kay S. soll angeblich wiederholt Caldenern angeboten haben, die Bescheide verschwinden zu lassen, falls sie mal von ihm geblitzt werden. Insbesondere beim Caldener Handballverein und dort ganz intensiv im Dunstkreis der Damenmannschaft habe sich Kay S. bemht, so das in Calden kursierende Gercht. Dass sie davon schon gehrt hatten, besttigten sechs Zeuginnen und ein Zeuge. Allerdings: Niemand von ihnen habe das jemals persnlich von Kay S. angeboten bekommen. Die Aussagen der sieben widersprachen sich: Eine Frau, die sich laut dem einzigen mnnlichen Zeugen vor Jahresfrist bei einem Schulfest ber die Angebote des Hipos emprt haben soll, wusste davon im Zeugenstand wenig zu berichten auer: Das sind Gerchte. Und Kay S. betonte: Ich habe niemandem etwas angeboten.

Hauptamtsleiter ruftZeugen an

Auch der Vorgesetzte von Kay S., Danny Sutor, Hauptamtsleiter der Stadt Grebenstein, verfolgte die detailverliebten Befragungen des Rechtsanwalts Dr. Stein und quittierte sie mehrfach mit Hohn-Gelchter. Der einzige mnnliche Zeuge sagte aus, Sutor habe ihn vor dem Gerichtstermin angerufen und mit dem Kommentar, Was wollen sie denn damit? Das ist doch ein alter Hut zu seiner bevorstehenden Aussage befragt. Der Zeugeerzhlte weiter, er habe den Eindruckgehabt, es sei Sutornicht recht gewesen, dass er vor Gericht aussagen wolle. Kay S. ist weiterhin im Dienst und alleinig fr Tempomessungen sowie deren Auswertungen im Ordnungsamtsbezirk Grebenstein mit weiteren Kommunen Calden, Trendelburg, Oberweser und Espenau verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Eine Mischung aus Comedy, Show und Musik im Wolfhager Kulturladen.
8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Eskalation in Hombressen: 38-Jähriger greift Vater und Sohn an und verletzt Polizist

Ein außer Kontrolle geratener Streit zwischen zwei Männern rief am gestrigen Dienstagabend im Hofgeismarer Stadtteil Hombressen die Polizei auf den Plan.
Eskalation in Hombressen: 38-Jähriger greift Vater und Sohn an und verletzt Polizist

Landkreis führt 2021 die gelbe Tonne ein

Der Ärger mit dem gelben Sack hat ein Ende.
Landkreis führt 2021 die gelbe Tonne ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.