Brand auf Bauernhof in Baunatal

1 von 8
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8

Möglicherweise handelt es sich um die Tat eines Feuerteufels

Baunatal. Zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens kam es am späten Samstagabend gegen 23.45 Uhr im Pilgerbachweg in Baunatal-Hertingshausen. In der Nähe des Friedhofes war ein Unterstellschuppen mit landwirtschaftlichen Maschinen aus bisher nicht geklärter Ursache in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Baunatal standen bereits Teile des Schuppens sowie zwei Anhänger in Flammen. Das Feuer konnte zum Glück sehr schnell unter Kontrolle gebracht und weiterer Schaden verhindert werden. Die brennenden Anhänger wurden aus dem Schuppen gezogen, was die Nachlöscharbeiten erleichterte. Nach Angaben des Eigentümers gibt es in dem Schuppen keine Stromanschlüsse, die einen möglichen Brand hätten auslösen können. Auch die Gerätschaften wurden über einen längeren Zeitraum nicht benutzt.

Ob es sich hier möglicherweise um Brandstiftung eines Serientäters handeln könnte, wollte die Polizei nicht bestätigen. Im näheren Umkreis brannte es aus unbekannten Gründen zwei mal im September und zwei mal im November. Alle Brände fanden im Bereich landwirtschaftlicher Anwesen statt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.