Brand in Einfamilienhaus in Schauenburg: 80 Kräfte im Einsatz

+

Am Samstagabend gegen 18.00 Uhr kam es in Elmshagen im Steinweg zu einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus

Schauenburg. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine dichte Rauchentwicklung zu erkennen. Sofort wurde ein Innenangriff unter Atemschutz eingeleitet. Durch die schelle Brandausbreitung, mussten die Löschmaßnahmen im Innenbereich abgebrochen werden, da die Decke einzustürzen drohte. Mit Unterstützung der Drehleiter aus Baunatal konzentrierte sich die Feuerwehr dann auf einen gezielten Löschangriff im Außenbereich. Die Wasserversorgung konnte durch Löschfahrzeuge aufrecht gehalten werden. Der Hausbewohner wurde glücklicherweise nicht verletzt. Da das Haus aktuell unbewohnbar ist, wurde dafür gesorgt, dass der Mann zunächst anderweitig untergebracht werden konnte. Zum Einsatz kam neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehr Schauenburg, Kassel, Baunatal und Wolfhagen mit insgesamt 80 Einsatzkräften.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Trauer um Hartmut Apel von der Königs-Alm in Nieste

Ein Macher. Ein Motor der Region, der nie still stehen konnte. Nun trauert die Region um den Menschen und Gastronomen Hartmut Apel, der am Mittwoch verstorben ist.
Trauer um Hartmut Apel von der Königs-Alm in Nieste

MT Melsungen festigt Tabellenplatz 2

Souveräner 31:21 - Sieg gegen den Konkurrenten Frisch Auf Göppingen
MT Melsungen festigt Tabellenplatz 2

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Der Herkules in Hofgeismar: Gemälde schaut auf Umzug herab

Bei dem Umzug in Hofgeismar war ein großes Gemälde des Herkules zu sehen.
Der Herkules in Hofgeismar: Gemälde schaut auf Umzug herab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.