Brand von Gartenhütte: Kaninchen sterben im Feuer in Wolfhagen

In der Nacht zu Mittwoch brannte es gegen 4.20 Uhr in der Wolfhagener Mühlengasse. Es stellte sich heraus, dass ein Gartenhaus durch das Feuer völlig zerstört wurde.

Wolfhagen. Durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Wolfhagen konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Nach ersten Ermittlungen am Brandort geht die Polizei davon aus, dass eine übergreifende Restglut eines Grills für den Brand ursächlich sein könnte. Glücklicherweise ist bei dem Brand niemand verletzt worden. Doch kamen bei dem Brand einige Kaninchen, welche in der Gartenhütte untergebracht waren, durch den Brand zu Schaden.

 Weitere Kaninchen konnten sich glücklicherweise selbst retten. Sie liefen einfach auf und davon. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Beamten davon aus, dass das Feuer nicht vorsätzlich entfacht worden sein dürfte. Hinweise auf eine andere Ursache haben sich zunächst nicht ergeben. Die genaue Brandursache ist noch unklar und bedarf weiterer Ermittlungen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Filmemacherinnen vom Team von Sozialarbeit in Schulen (SiS) des Landkreises wollen ihnen die Angst vor dem Schulwechsel nehmen.
Trickfilm für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Sie trägt den Namen einer Sagengestalt und doch ist die Herkules-Staude alles andere als sagenhaft. Gartenbesitzer und Kommunen werden den wuchernden Giganten einfach …
Schlimme Verbrennungen möglich: Gefahr im Garten und am Wasser - Herkulesstaude breitet sich aus

Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Livestream bei der Vereinsvertretersitzung mit dem Kreisfußballausschuss Hofgeismar-Wolfhagen
Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Per Stream: Ökumenischer Gottesdienst auf der Ostheimer Hute bei Liebenau.
Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.