Corona stoppt Ableser der Stadtwerke Wolfhagen

Verbraucher sollen ihre Zählerstände selbst prüfen und an den Energieversorger übermitteln

Wolfhagen Ein Ableser, der unzählige Häuser und Wohnungen betritt, um Zählerstände zu erfassen - das ist undenkbar in Zeiten der Corona-Pandemie. Statt Ableser senden die Stadtwerke in diesem Jahr Briefe an alle Haushalte in Wolfhagen und Habichtswald und bitten die Verbraucher, Zählerstände zu übermitteln. Die Stände der Strom-,Wasser-und Erdgaszähler sind Basis der jährlichen Abrechnung. Als Stromnetzbetreiber in Wolfhagen und Habichtswald benötigen die Stadtwerke auch die Zählerstände der Verbraucher, die einen anderen Lieferanten gewählt haben. Den Stand des Erdgaszählers müssen nur Kunden mitteilen, die mit Wohlfühlgas der Stadtwerke heizen.

Die Übertragung der Stände ist einfach. Der bequemste Weg führt über das Internet. Wer den QR-Code auf dem Anschreiben scannt oder die Seite ablesung.stadtwerke- wolfhagen.de besucht, gelangt direkt zur Eingabe der Zählerstände. Weitere Angaben braucht es dort nicht. Alternativ bieten die Stadtwerke eine Ablesekarte an. Diese können die Verbraucher kostenfrei auf dem Postweg zurücksenden. Bevor ein Zählerstand übermittelt wird, empfehlen die Stadtwerke, den Wert zu überprüfen: Passt er zum letzten erfassten Zählerstand? Auffälligkeiten sollten einfach mit dem erfassten Stand mitgeteilt werden, zum Beispiel als Notiz auf der Ablesekarte. Wurden versehentlich Nachkommastellen notiert? Diese unbedingt streichen. Hinweise dazu gibt es im Internet auf service.stadtwerke-wolfhagen.de.

Keine telefonische Übermittlung 

Die Stadtwerke bitten darum, Zählerstände nicht telefonisch zu übermitteln. „Bei vielen tausend Zählerständen ist das Anrufaufkommen zu groß“, sagt Matthias Boos, Leiter des Stadtwerke-Kundenservice. „Wir müssen für Notfälle erreichbar bleiben.“ Die Stadtwerke sind zuversichtlich, auf diese Weise in Wolfhagen und Habichtswald erneut eine gute Basis für die Verbrauchsabrechnung zu erhalten. Sie greifen dabei auf Erfahrungen mit eigenen Kunden aus dem restlichen Wolfhager Land zurück. „Seit Jahren bitten wir die Kunden dort, uns einen Stand zu übermitteln. Die Resonanz ist stets groß. Und wir wissen, dass es gut funktioniert“, sagt Matthias Boos.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tierisches Wohlbefinden

Landkreis. Die Upländer Bauernmolkerei und der ökologische Bioland-Verband legen Wert auf die stetige Verbesserung der Tierhaltungsbedingungen.
Tierisches Wohlbefinden

POL-KS: Kassel - Nordhessen: Zwei fabrikneue Autos im Wert von etwa 75.000 Euro bei Spedition entwendet: Kripo Kassel sucht Zeugen

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel Kassel (ots) - In der vergangenen Nacht entwendeten bislang Unbekannte zwei fabrikne
POL-KS: Kassel - Nordhessen: Zwei fabrikneue Autos im Wert von etwa 75.000 Euro bei Spedition entwendet: Kripo Kassel sucht Zeugen

Geschichtskreis des Forstamts Reinhardshagen sichert historische Schätze

Viele zeitgeschichtliche und wertvolle Unterlagen sind im Laufe der Jahre bei den Förstereien zusammengekommen. Damit diese Relikte nicht verschwinden, hat der …
Geschichtskreis des Forstamts Reinhardshagen sichert historische Schätze

Briefwechsel: Es geht um die Wurst!

EXTRA TIP-Chefredakteur Rainer Hahne wendet sich in seinem Briefwechsel an die Fleischermeister in Nordhessen.
Briefwechsel: Es geht um die Wurst!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.