Deal mit Dümmel: "Fried Elements" aus Vellmar bei Vox-Show "Die Höhle der Löwen"

+
Walter (r.) und Carsten Fried aus Vellmar präsentieren mit "Fried Elements" ein Hilfe-Set zum Aus- und Einhängen von Türen. Investor Ralf Dümmel bekam von ihnen den Zuschlag.

Carsten und Walter Fried aus Vellmar haben bei der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" einen Deal mit Unternehmer Ralf Dümmel. Ihre Erfindung gibt es nun im deutschen Einzelhandel.

Vellmar. "Dieser Hebebügel darf in keinem Werkzeugkoffer fehlen", ist sich Carsten Fried sicher. Was man damit macht? Türen ein-und aushebeln - und zwar kinderleicht.  Carsten Fried und sein Vater Walter stellten ihre Erfindung am Dienstag bei der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" vor - und sicherten sich einen Deal mit Unternehmer Ralf Dümmel.

Dabei sorgte der Firmenname von Carsten und Walter Fried aus Vellmar zunächst für Verwirrung. "Fried Elements, also 'frittierte Elemente' auf Deutsch", wunderte sich IT-Unternehmer Frank Thelen. "Wir wollten auf jeden Fall unseren Familiennamen im Firmennamen haben", klärte Carsten Fried auf. Und mangels besserer Alternativen für "Hebebügel" habe man sich dann für "Elements" entschieden.

Überzeugen konnten die beiden Gründer die Investoren Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. Wöhrl bot 20 Prozent Firmenanteile für 100.000 Euro, Dümmel wollte 25,1 Prozent für ebenfalls 100.000 Euro. Die Wahl fiel dann auf den "Mister Regal", wie Ralf Dümmel gerne genannt wird - obwohl dieser ein schlechteres Angebot abgab.

"Das Teil kann man auch im Teleshopping verkaufen, im Baumarkt, das gehört überall hin", sagt Ralf Dümmel und überzeugte die Frieds aus Vellmar.

Fried Elements auf der Herbstausstellung

Wer sich vor Ort von der Erfindung von Walter und Carsten Fried überzeugen will, kann das vom 4. bis 12. November auf der Herbstausstellung in den Kasseler tun. Denn dort werden die beiden Gründer an einem Stand ihre Hebebügel vorstellen. Die Herbstausstellung ist von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet sechs Euro, ermäßigt fünf Euro. Das Nachmittags-Ticket gibt es ab 14.30 Uhr und kostet vier Euro. Eine Familienkarte (zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder bis 14 Jahre) kostet zehn Euro. Kinder bis sechs Jahre zahlen keinen Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsbehinderung durch Holzerntearbeiten an der Landstraße L 3232

Im Zeitraum vom 23. Oktober bis zum 7. November führt das Forstamt Reinhardshagen Holzerntearbeiten aus und richtet eine Ampelanlage entlang der Landstraße L 3232 ein.
Verkehrsbehinderung durch Holzerntearbeiten an der Landstraße L 3232

Radfahrer schaut während der Fahrt auf Handy, kracht gegen Auto und flüchtet

Ablenkung ist im modernen Zeitalter der Handys eine zunehmende und oft unterschätzte Gefahr im Straßenverkehr.
Radfahrer schaut während der Fahrt auf Handy, kracht gegen Auto und flüchtet

Starker Auftritt des MSC bei der ADAC-Jugend-Kart-Meisterschaft 2018

Die ADAC Jugend-Kart-Meisterschaft 2018 ist für den MSC erfolgreich gelaufen und die Sieger und Siegerinnen der verschiedenen Klassen stehen fest.
Starker Auftritt des MSC bei der ADAC-Jugend-Kart-Meisterschaft 2018

WhatsApp-Status von Zwölfjährigem ruft Polizei ins Haus

Ein zwölfjähriger Junge löste einen Polizeieinsatz aus, als er ein Bild in seinen WhatsApp Status postete.
WhatsApp-Status von Zwölfjährigem ruft Polizei ins Haus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.