"Deckel gegen Polio" - Sammelaktion ist sehr erfolgreich

+
Dr. Karin Müller, Leiterin Gesundheitsamt Region Kassel, und Uwe Pietsch. Leiter Eigenbetrieb Abfallentsorgung Kreis Kassel, mit einem Teil der rund 2.520 Kilogramm Deckel.

"Deckel gegen Polio" ist eine Aktion, bei der der Erlös von gesammelten Kunststoffdeckeln die Kosten einer Impfung gegen Polio (Kinderlähmung) finanziert.

Landkreis. Gemeinsam unterstützen der Landkreis Kassel, die rotarischen Clubs Kassel und Kassel-Hofgeismar sowie die Kasseler Gesundheitsdezernentin Anne Janz seit Oktober 2017 die Hilfsaktion „Deckel gegen Polio“. „Wir haben in der zentralen Sammelstelle im Entsorgungszentrum Kirschenplantage in Hofgeismar rund 2.520 Kilogramm Deckel abgeben können – vom Recyclinggewinn können wir 6.146 Impfungen kaufen", freut sich jetzt die Leiterin des Gesundheitsamtes Region Kassel Dr. Karin Müller.

Mehrere Sammelstellen im Landkreis

Mit dem Verkaufserlös der gesammelten Kunststoffdeckel wird eine Aktion unterstützt, mit der die Kinderlähmung – Polio - weltweit ausgerottet werden soll. Gesammelt werden Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen und Getränkekartons von maximal vier Zentimeter Durchmesser. „Das Material kann in mehreren Sammelstellen abgegeben werden wie zum Beispiel im Kreishaus Kassel, Wilhelmshöher Allee 19 -21, beim Servicebüro Mitte der Stadtreiniger Kassel, am Entsorgungszentrum Lossewerk (Kassel) oder in den Entsorgungszentren der Abfallentsorgung Kreis Kassel in Lohfelden-Vollmarshausen und in der Kirschenplantage in Hofgeismar", berichtet Uwe Pietsch, Leiter des Eigenbetriebs Abfallentsorgung Kreis Kassel.

Weitere Sammelstellen finde man auch in vielen kooperierenden Kindertagesstätten, Schulen und Firmen und auf www.deckel-drauf-ev.de.

500 Deckel reichen für eine Impfung

„Anstatt die Deckel mit dem Müll zu entsorgen, werden die Deckel gesammelt und können so mit dem Recyclingerlösen weltweit Impfaktionen gegen Kinderlähmung mitfinanzieren", ergänzt Dr. Müller. So helfe man damit, Kindern in den noch nicht von Polio befreiten Regionen vor der unheilbaren Kinderlähmung zu schützen. Der Erlös von 500 Deckeln reicht für die Kosten einer Impfung gegen Polio. Daher sei es „sehr wichtig, dass viele Menschen Deckel sammeln“, so Dr. Müller weiter. Unterstützt wird die Sammelaktion von vielen Kooperationspartnern und von der Abfallentsorgung des Landkreises Kassel, die alle gesammelten Deckel lagert und dem Endrecyclingunternehmen zuführt.

Was ist Polio?

Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit. An dieser als Kinderlähmung bezeichneten Erkrankung erkranken vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene. Das Virus verursacht Lähmungserscheinungen. Die unheilbare Krankheit kann zu Spätfolgen führen oder tödlich verlaufen. In Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern ist Polio ausgerottet, da kleine Kinder gegen Kinderlähmung geimpft werden. In Afghanistan, Pakistan und Nigeria tritt die Krankheit noch auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fuldataler Wohnhaus in Flammen

Aktuell ist die Feuerwehr in Simmershausen im Einsatz, Kassler Straße ist derzeit voll gesperrt
Fuldataler Wohnhaus in Flammen

Wegen Krankenhaus: Stadt Hofgeismar schränkt Gewerbegebiet ein

Betroffene Firmen bezeichnen mögliche Änderung des Bebauungsplans als existenzbedrohend.
Wegen Krankenhaus: Stadt Hofgeismar schränkt Gewerbegebiet ein

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.