Deutliche Entlastungen

Landkreis. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel senkt ihre Mitgliedsbeiträge deutlicher als zunächst geplant – und weitet die Senkung r

Landkreis. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel senkt ihre Mitgliedsbeiträge deutlicher als zunächst geplant – und weitet die Senkung rückwirkend auf das Jahr 2010 aus. Das hat das Parlament der regionalen Wirtschaft, die Vollversammlung, beschlossen. Die ehrenamtlich aktiven Unternehmer folgten heute einer einstimmigen Empfehlung des Haushaltsausschusses. "Deutliche Entlastungen gibt es vor allem für kleine Unternehmen und die besonders finanzstarken, die weniger Umlage zu zahlen brauchen", erklärt IHK-Präsident Dr. Martin Viessmann. Die Beitragssenkung wurde sei geraumer Zeit geplant und vorbereitet.

Um ein Volumen von rund 1,3 Million Euro jährlich sinken die IHK-Beiträge ab 2011. Unter anderem wird die Umlage von 0,29 auf 0,25 Prozent gesenkt. "Die deutlich über dem Planansatz liegenden Erträge aus Beiträgen sind der Grund für die Senkung", berichtet IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Walter Lohmeier. Diese basierten auf den guten Ertragszahlen der Unternehmen aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg. Aufgrund von Sondereinflüssen sind die Erträge aus IHK-Beiträgen im vierten Quartal noch einmal gestiegen: Sie liegen rund 1,7 Millionen Euro über der September-Prognose. Zudem konnte die IHK aufgrund einer sparsamen Wirtschaftsführung Rücklagen für eine Beitragssenkung bilden. Daher hatte der Haushaltsausschuss eine weitere Beitragssenkung geprüft und vorgeschlagen. Die Vollversammlung stimmte in der Wiederholungssitzung den Vorschlägen des Haushaltsausschusses zu. Ohnehin sollten die IHK-Beiträge ab 2011 um ein Volumen von rund eine Million Euro sinken: So lautete eine Beschlussempfehlung des Parlaments in der September-Vollversammlung.

Nun sinken die Grundbeiträge für sogenannte Kleingewerbetreibende (KGT) etwas stärker als ursprünglich geplant, und zwar von 60 Euro auf 45 Euro (für Gewerbetreibende ohne Handelsregistereintragung mit einem Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb über 26.000 Euro) bzw. von 50 Euro auf 35 Euro (für Gewerbetreibende ohne Handelsregistereintragung mit einem Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb bis 26.000 Euro). Darüber hinaus sollen Handelsregisterbetriebe, die einen Verlust verzeichnen, auf Antrag einen ermäßigten Beitrag von 180 Euro zahlen (statt 200 Euro). Für eingetragene Vereine mit einem Gewerbeertrag/Gewinn aus Gewerbebetrieb bis 8.000 Euro wird ein reduzierter Beitrag von 20 Euro erhoben. Der Vorsitzende des Haushaltsausschusses und Präsidiumsmitglied Detlef Kümper empfahl im Namen des Ausschusses, diese Bausteine zur Beitragssenkung auch rückwirkend für das Jahr 2010 zu gewähren. "Diese Maßnahmen erscheinen uns verantwortlich und längerfristig tragbar", sagt der Ausschussvorsitzende. Das Parlament der Wirtschaft stimmte der Empfehlung einstimmig zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mann in Rock und Strumpfhose zeigt sich in Baunataler Tiefgarage unsittlich

Am Montagnachmittag zeigte sich ein bislang unbekannter Mann in der Tiefgarage eines Einkaufszentrums in Baunatal gegenüber einer Frau entblößt und unsittlich.
Mann in Rock und Strumpfhose zeigt sich in Baunataler Tiefgarage unsittlich

XL-Bienenhaus bereichert Blühfläche in Kelze

Pilot- und Kooperationsprojekt in Sachen Naturschutz wird erweitert.
XL-Bienenhaus bereichert Blühfläche in Kelze

Naumburg: Unbekannte verunreinigen Bach - Tausende Fische in Zuchtteichen gestorben

Durch eine Verunreinigung in einem Bach starben rund 10.000 Fische. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Naumburg: Unbekannte verunreinigen Bach - Tausende Fische in Zuchtteichen gestorben

Appell, Andrang und Applaus

Zwei harte Jahre gedanklich abhaken. Die Brand-Katstrophe, Baulärm, Staub, Provisorien vergessen. "Einfach den Schlüssel in der Tür herum dreh
Appell, Andrang und Applaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.