Durchbruch im Mordfall Dr. Walter Lübcke: Verdächtiger wurde heute festgenommen

Nach den Hinweisen aus der Bevölkerung und den Ermittlungen der Soko "Liemecke" wurde heute ein Mann festgenommen-

Wolfhagen. Wie die FAZ berichtete, wurde heute ein Verdächtiger von der Polizei festgenommen. Es soll sich um einen jüngeren Verdächtigen aus dem Bekanntenkreises des Regierungspräsidenten handeln. Wie genau der Kontakt aussah, wird noch ermittelt. Aus Ermittlerkreisen hieß es, dass man sich sicher sei, den Täter identifiziert zu haben.

Nach der umfangreichen Spurenlage und den rund 160 Hinweisen aus der Bevölkerung – wie beispielsweise auch denen aus der Sendung „Aktenzeichen XY“ - konnte nun ein Durchbruch im Fall Lübcke erlangt werden.

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der Landstraße gefunden: Rollerfahrer bei Unfall nahe Bad Emstal schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der L 3215 zwischen Bad Emstal-Balhorn und Naumburg-Altenstädt.
Auf der Landstraße gefunden: Rollerfahrer bei Unfall nahe Bad Emstal schwer verletzt

Schlammbrühe überflutet Hümme nach Starkregen

Die Ortsdurchfahrt der B83 wurde komplett gesperrt, ein Unternehmen war zum wiederholten Mal betroffen
Schlammbrühe überflutet Hümme nach Starkregen

Erstmeldung: B 7 zwischen Westuffeln und Obermeiser nach schwerem Unfall derzeit voll gesperrt

Auf der Bundesstraße 7 ist es gegen 16:40 Uhr zwischen den Orten Westuffeln und Obermeiser offenbar zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Erstmeldung: B 7 zwischen Westuffeln und Obermeiser nach schwerem Unfall derzeit voll gesperrt

Frontalzusammenstoß auf B 3 bei Fuldatal: ein Schwerverletzter und 55.000 Euro Schaden

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem VW und einem entgegenkommenden, überholenden Mercedes kam es am Montagnachmittag auf der B 3 zwischen Wilhelmshausen und …
Frontalzusammenstoß auf B 3 bei Fuldatal: ein Schwerverletzter und 55.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.