Einladung zur Gartenpartie im Dreiländer-Eck

+
Viele Rosensorten, originelle Bereiche mit Exoten und Sukkulenten, ein kleiner Teich und ein Moorbeet präsentiert Familie Götz im Juni in Kelze.       

Ob kleiner Privatgarten oder ein Seerosenfestival – die Gartenpartie bietet auch in diesem Jahr wieder die unterschiedlichsten Anregungen.

Liebenau. Die Gartenpartie im Dreiländer-Eck steht seit 12 Jahren für ihre Vielfalt: Da züchtet eine Gartenbesitzerin leidenschaftlich historische Rosensorten, ein anderer setzt auf Kräuter oder präsentiert selten gewordenes Wildobst. Ob kleiner Privatgarten, der Garten des Pastors, ein Pflanzenflohmarkt, eine Rosenwoche oder ein Seerosenfestival – die Gartenpartie bietet auch in diesem Jahr wieder die unterschiedlichsten Anregungen.

Mit der Idee, private Gartenbesitzer über die drei Landesgrenzen hinweg zu vernetzen und diese jährlich auf ein Neues zu organisieren, säte die Organisatorin Christiane Sasse bereits im Jahr 2006 einen Samen der Begeisterung aus, der sofort Früchte trug. „Insgesamt zählen wir an die 10.000 Besucher im Jahr“ freut sich die ehrenamtlich aktive Gartenexpertin aus Liebenau

Leidenschaft teilen

Man fragt sich vielleicht, worin das Geheimnis des andauernden Erfolges und die große Nachfrage liegen? Ist es die pure Neugier am Grundstück des Anderen, welches man an einem solchen Tag ohne zu fragen endlich einmal betreten darf? Vielleicht auch ein bisschen. Aber es ist wohl viel mehr die Sehnsucht nach Natur – wenn auch in kultivierter und geordneter Form. Und sicherlich ist es auch der Austausch, den man bei der Gartenpartie mit Gleichgesinnten findet.

Denn bei der Gartenpartie teilt man die Leidenschaft am Gärtnern. Wer die Freude am Pflanzen, Wachsen und Gedeihen teilt, geht umso motivierter an die neuen Herausforderungen, die der eigene Garten einem stellt. „Die Gartenpartie präsentiert nicht die eindrucksvollen großen Gartenanlagen, sondern die selbstgestalteten Kleinode in der Nachbarschaft, die zum Nachahmen anregen und unseren Dörfern ihr charaktervolles Gesicht verleihen. Die blütenreichen Perlen unserer Region reichen von wunderschönen Landgärten in Oedelsheim an der Weser, über den selbstgestalteten Barockgarten des Pastors Schink in Brakel-Rheder bis hin zum liebevoll gestalteten Garten mit Café in Holzminden-Silberborn im Solling“.

Wer, wo und wann?

Das kostenlose Faltblatt „Gartenpartie 2017“ kann man unter: www.sasse24.de downloaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wert 35.000 Euro: Unbekannte stehlen neuen Mercedes Sprinter

Am Wochenende wurde ein erst zwei Monate alter weißer Mercedes Sprinter mit gelben Streifen im Wert von 35.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf …
Wert 35.000 Euro: Unbekannte stehlen neuen Mercedes Sprinter

Motorrad rutschte in Gegenverkehr: Zwei Verletzte

Ein 27-jähriger Motorradfahrer verlor in einer Kurve zwischen Habichtswald-Dörnberg und Kassel die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte in den Gegenverkehr, wo er …
Motorrad rutschte in Gegenverkehr: Zwei Verletzte

Schulsozialarbeit seit über zehn Jahren erfolgreich

Schulsozialarbeiter gibt es seit mittlerweile über zehn Jahren erfolgreich an Schulen im Landkreis Kassel. Sie helfen bei Problemen mit den Mitschülern oder Lehrern und …
Schulsozialarbeit seit über zehn Jahren erfolgreich

Russell'sche Guts- und Forstverwaltung bekam Besuch aus der Politik

Bundestagsabgeordneter Oliver Wittke besuchte die Russell'sche Guts- und Forstverwaltung Hohenborn, um mit ihnen über die Waldflächen in Hessen zu sprechen.
Russell'sche Guts- und Forstverwaltung bekam Besuch aus der Politik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.