Einsatz zahlt sich aus

+

Hofgeismar. Schlüsselübergabe an die ersten Mieter im historischen Bahnhof Hümme

Hofgeismar-Hümme. Leben ins historische Gemäuer bringen: Das war es, was sie wollten. Und sie setzen es konsequent um! Als Mitglieder des Hümmer Generationenvereins vor nicht einmal zwei Jahren das Haunetaler Mehrgenerationenhaus Lange Wiese unter die Lupe nahmen (der EXTRA TIP berichtete), hatten sie zwar eine konkrete Nutzung für ihren historischen Bahnhof im gedanklichen Hinterstübchen, an eine zeitnahe Realisierung war allerdings noch nicht zu denken. Zukunftsmusik eben. Doch die ist längst nicht nur im Hofgeismarer Stadtteil klar und deutlich zu hören.Auf der Hümmer Bahnhofsbaustelle tut sich was und das Projekt sorgt in schöner Regelmäßigkeit für positive Nachrichten. Mittlerweile konnte ein weiterer großer Schritt zur Sanierung und Aktivierung des historischen Bahnhofs bewältigt werden. Mit der Schlüsselübergabe an den ersten Mieter, die RegioTram Betriebsgesellschaft, die einen Raum im Obergeschoss als Meldezentrale bezieht, kehrte zudem ein Stück Bahn dahin zurück, wo es lange zu Hause war. Rechtzeitig zum Fahrplanwechsel wurde Hümme gleichzeitig, wie Wolfgang Sprenger von der Betriebsgesellschaft erläuterte, Endhaltestelle und Startpunkt der RegioTram Strecke RT3.

Damit zahle sich die harte Arbeit der vielen fleißigen Helfer in den vergangenen Wochen aus, unterstrich Markus Mannsbarth. Der Vorsitzende des Vereins Generationenhaus Bahnhof Hümme verband den Dank an alle Beteiligten mit dem Wunsch, dass die ehrenamtlichen Helfer auch weiterhin viel Kraft für die weiter Bauphase entwickeln würden. Genug zu tun gäbe es schließlich immer noch. So sollen als nächstes die Vereinsräume im Obergeschoss in Eigenleistung auf Vordermann gebracht werden. Im Frühjahr steht dann die Sanierung der Außenhülle, sprich Fassade, auf dem Programm. Das Gebäude soll eine neue Dacheindeckung und neue Fenster bekommen, bevor die Ärmel für den weiteren Innenausbau im Laufe des Jahres hoch gekrempelt werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kassel

Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

Postbote in Kassel von Baum leicht verletzt, Auedamm zeitweise gesperrt
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.