Einseitiges Duell in Wolfhagen

Wolfhagen. Er war nervös  am Sonntagabend und das gleich aus doppeltem Grund: Zum einen war Wolfhagens amtierender Bürgermeister Reinhard Schaake b

Wolfhagen. Er war nervös  am Sonntagabend und das gleich aus doppeltem Grund: Zum einen war Wolfhagens amtierender Bürgermeister Reinhard Schaake bei den beiden früheren Wahlen mit einem Stimmenanteil von 50,9 Prozent  bzw. 66,8 Prozent gewählt worden –  die selbstaufgelegte Meßlatte lag für ihn also ziemlich hoch. Zum anderen war die Wahl  sowohl von Reinhard Schaake als auch von Herausforderer Carsten Röhl im Vorfeld als Bewertung des Wolfhager Energiewegs interpretiert worden.Das Ergebnis ist eindeutig: 73,3 Prozent der Wolfhager Wähler stimmten für den parteilosen Amtsinhaber, der von der SPD unterstützt wird. Carsten Röhl, der als unabhängiger Kandidat aber mit Unterstützung der Grünen sowie des Bündnis Wolfhager Bürger (BWB) an den Start gegangen war, erreichte lediglich 26,7 Prozent.  Die Wahlbeteiligung lag bei 57,8 Prozent.

Carsten Röhl holte nur in Niederelsungen mehr Stimmen als der amtierende Bürgermeister. Der Herausforderer, Mitglied der SPD und in Neu-Isenburg wohnend, zeigte sich enttäuscht vom Ergebnis und beklagte die "Anfeindungen aus der eigenen Partei". Er kündigte an, Konsequenzen zu ziehen ohne konkret zuwerden. Gewinner Reinhard Schaake wae mehr als zufrieden, dass die große Mehrheit der Wähler ihn mit dem "überragenden Ergebnis" in seiner Haltung bestätigt hätten. Anfeindungen gab es immer wieder beim Thema Windkraft auf dem Röddeser Berg. "Ich freue mich über das beste Ergebnis, das ich bisher als Bürgermeister bekommen habe".

Im Wolfhager Stadtparlament wird er es mit veränderten Mehrheitsverhältnissen zu tun haben: SPD und CDU verloren, Grüne und Bündnis Wolfhager Liste legten zu. Die Wolfhager Liste liegt bei zwei Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuer Kreistag konstituiert – Jede Menge Wahlen

Landkreis. Erfolgreich gewählt! Der neue Kreistag des Landkreises Kassel hat in seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl die erforderlichen Formal
Neuer Kreistag konstituiert – Jede Menge Wahlen

Nach Brandstiftung an Heuballen: Landwirt aus Habichtswald setzt Belohnung aus

Der von Brandstiftung betroffene Landwirt hat nun in den Sozialen Netzwerken eine Belohnung ausgesetzt.
Nach Brandstiftung an Heuballen: Landwirt aus Habichtswald setzt Belohnung aus

Drei Jungvögel im Horst im Reinhardswald

Schwarzstörche lassen sich durch katastrophale Waldszenarien nicht stören
Drei Jungvögel im Horst im Reinhardswald

25 Jahre Ausländerbeirat im Landkreis Kassel

Jubiläumsfeier mit 120 Gästen wird zum Plädoyer für Vielfalt und Teilhabe.
25 Jahre Ausländerbeirat im Landkreis Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.