Erzählcafé im LandMuseum Wülmersen

+
Jedes Jahr wird am ersten Novemberwochenende in Calden die Kirmes nach alter Sitte zelebriert.

Die Geschichte des Kirmesgeschehens steht am Sonntag, 15. Oktober, bei Kaffee, Tee und Kuchen sowie Herzhaftem im Mittelpunkt.

Trendelburg. Die Geschichte des Kirmesgeschehens und insbesondere jene der „Cällischen Kirmes“ steht am Sonntag, 15. Oktober, ab 15 Uhr bei Kaffee, Tee und Kuchen und Herzhaftem im Mittelpunkt des Erzählcafés im LandMuseum Wasserschloss Wülmersen.

Wer in der Stadt an Kirmes denkt, hat den Geruch von Popcorn, gebrannten Mandeln und Fischbrötchen in der Nase. Kirmes auf dem Land sieht jedoch ganz anders aus. Die lange Tradition geht auf die Kirchweihfeste alter Zeiten zurück. Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um ausgelassen zu feiern, zu tanzen und gemeinsam zu essen. Für die Bauern, Knechte und Mägde waren es begehrte freie Tage im Jahr. Die Verwandtschaft kündigte sich an, die Stuben wurden herausgeputzt und junge, heiratswillige Menschen nutzten die Gelegenheit zur Partnersuche. Mann pflegte von Dorf zu Dorf unterschiedliche Bräuche – mann mit Doppel N, denn Veranstalter waren in der Regel ledige junge Männer des Dorfes. Diese Tradition wird nur noch in wenigen Dörfern gepflegt.

Jedes Jahr wird am ersten Novemberwochenende in Calden die Kirmes nach alter Sitte zelebriert. Sie ist gespickt mit allerlei Eigenarten. Es gibt u.a. einen Kirmesbären, Kirmesvater, Kirmespolizisten, Kirmespriester. Auch eine Bocksbeutelflasche spielt eine wesentliche Rolle. Getanzt wird an drei Tagen abends in den Gaststätten. Der Kirmesumzug ist legendär und provokativ. Doch nicht alle Rituale sind öffentlich. Es lohnt sich also, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und nachzufragen, warum das in Calden bis heute funktioniert und welche Geschichten damit verbunden sind. Darüber berichten die Kirmesburschen Jannick Neumann und Markus Utsch im Erzählcafé im Wülmerser Brauhaus. Eintritt 6 Euro (incl. Museumseintritt).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mögliche Brandstiftung: Holzunterstand bei Schule brennt komplett ab

In der Nähe der Hermann-Schafft-Schule in Fuldabrück brannte ein Holzunterstand komplett ab. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.
Mögliche Brandstiftung: Holzunterstand bei Schule brennt komplett ab

Französischer Abend in Trendelburg

Zu einem französischen Abend mit Käse, Wein, Musik und Literatur lädt die Trendelburger Kunstinitiative "Kunst säen und sehen" am 24. Juni ein.
Französischer Abend in Trendelburg

Tödlicher Verkehrsunfall: Motorradfahrer stürzte auf Gegenfahrbahn

Bei Zierenberg wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt. Er stürzte aus unbekannten Gründen und wurde von einem entgegenkommenden PKW erfasst.
Tödlicher Verkehrsunfall: Motorradfahrer stürzte auf Gegenfahrbahn

Schöne Erlebnisse bei den Entdeckertagen

Die Entdeckertage der EXTRA TIP Mediengruppe waren in der gesamten Region auch dieses Jahr wieder ein schönes Erlebnis gewesen.
Schöne Erlebnisse bei den Entdeckertagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.