Ferienflieger nach Teneriffa steht bereit

GASTWORTE von  Dr. Thomas Schäfer,  Hessischer FinanzministerApril 2013: Von Weitem sieht man ihn schon kommen, den Airbus A 320 – sein Ziel: Ka

GASTWORTE von  Dr. Thomas Schäfer,  Hessischer Finanzminister

April 2013: Von Weitem sieht man ihn schon kommen, den Airbus A 320 – sein Ziel: Kassel-Calden. Dann setzt der Flieger sanft auf der neu gebauten Start- und Landebahn des Flughafens auf; er hat Städte- und Geschäftsreisende aus London an Bord.

Nach einigen Probeflügen ist die erste Linienmaschine auf dem neu gebauten Flugfeld gelandet, und der erste Ferienflieger Richtung Teneriffa steht schon startbereit am Terminal.

Auch einige der in jüngster Zeit enorm gewachsenen Kasseler Unternehmen nutzen die Möglichkeit, ihre Manager auf kurzen Wegen in die Welt zu schicken.

Dieses Bild ist keine ferne Zukunftsvision mehr. In rund zwei Jahren wird diese Beschreibung Realität sein. Knapp 15 Jahre nach den ersten Überlegungen, das Potenzial eines ausgebauten Flughafens für die Region zu nutzen, wird Kassel-Calden der neue Leuchtturm der Region Nordhessen sein.

Ein solches Infrastrukturprojekt umzusetzen, dazu bedurfte es viel Kraft, Durchsetzungsvermögen und einen langen Atem. Vor allem aber auch Partner, auf die man sich verlassen kann. Neben der Gemeinde Calden waren das die nordhessische Wirtschaft und die politisch Verantwortlichen in Stadt und Kreis Kassel. Deshalb möchte ich für die Hessische Landesregierung einen besonderen Dank an die  Oberbürgermeister Lewandowski und Hilgen sowie die Landräte Schlitzberger und Schmidt und Bürgermeister Andreas Dinges sagen. #

Sie alle haben Seit‘ an Seit‘ mit dem Land gestanden, um das für die Region und ihre Entwicklung so wichtige Projekt umzusetzen. Es gab und gibt noch immer nicht unerhebliche Kräfte, die dieses Projekt lieber heute als morgen gestoppt hätten. Für die Region wäre das ein großer Rückschlag gewesen.

Liebe Nordhessinnen und Nordhessen,

ihre Region hat in den vergangenen Jahren einen kaum für möglich gehaltenen Aufschwung erlebt – und der dauert weiter an: Alte und neue Industrien  haben ihren Umsatz gesteigert und die Zahl der Beschäftigten ausgebaut, die Zahl der Arbeitsuchenden ist massiv zurückgegangen, das Land Hessen investiert hunderte Millionen Euro in den Ausbau der Kasseler Universität, der Museumslandschaft Hessen Kassel und der Verkehrsinfrastruktur.

Das zeigt, dass wir gemeinsam mit Ideenreichtum und Schaffenskraft diese Region in eine gute Zukunft führen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Konsumenten vertrauen auf Bio-Fleisch aus Immenhausen

Immenhausen. Nachhaltigkeit, „Bio“ und Tierschutz bestimmt heute vielfach das Einkaufsverhalten der Konsumenten. Darauf reagiert der Bauernhof Söder.
Konsumenten vertrauen auf Bio-Fleisch aus Immenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.