Feuer in Wohnhaus

+

Vermutlich war der Brand durch einen elektrischen Heizlüfter ausgelöst worden.

Espenau.Gestern Abend hat es in einem Wohnhaus in der Kasseler Straße in Espenau-Hohenkirchen gebrannt. Das Feuer war offenbar im Heizungskeller des Hauses ausgebrochen.

Nach ersten Informationen der Feuerwehr könnte ein elektrischer Heizlüfter für den Brand verantwortlich sein. Genaue Erkenntnisse über die tatsächliche Brandursache kann jedoch erst die Ermittlung der Polizei bringen. Es gestaltete sich für die Feuerwehr sehr schwierig, an den Brandherd zu gelangen, weil die Wege dorthin zugestellt waren.

Alle im Haus lebenden Personen konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Eine Frau wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Espenau war mit insgesamt 24 Einsatzkräften vor Ort. Auch der zuständige Brandschutzaufsichtsdienst aus Wolfhagen war zur Einsatzstelle gekommen. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Text: HessennewsTV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kleine Häuser ganz groß

Liebenauer Zimmereibetrieb Betz plant für „Tiny Houses“
Kleine Häuser ganz groß

Flächendeckender Anschluss an das schnelle Glasfasernetz

Landräte feiern Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa
Flächendeckender Anschluss an das schnelle Glasfasernetz

A7: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

A7: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Pfadfinder bringen das Licht aus Bethlehem am Sonntag ins Wolfhager Land. 
Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.