Flughafen Kassel – Ende 2012 ist alles fertig

Kassel. Während die Tagespresse gebetsmühlenartig die Kosten für den Flughafen auflistet, laufen die Arbeiten in Calden nach Plan und für die SP

Kassel. Während die Tagespresse gebetsmühlenartig die Kosten für den Flughafen auflistet, laufen die Arbeiten in Calden nach Plan und für die SPD in Kassel gibt es keinen Grund, sich über die finanzierung Sorgen zu machen.

Die zahlreichen Besucher des Flughafens können vom Infopoint fast täglich Fortschritte auf der Baustelle sehen. Der Tower steht bereits. Die Towerkanzel wird derzeit am Boden aufgebaut. Die Herstellung der Hochbauten (Terminal, Gebäude der allgemeinen Luftfahrt, Feuerwehr und Multifunktionsgebäude) ist weit fortgeschritten.Im März wurde mit der Herstellung der Flugbetriebsflächen begonnen.  Die Start- und Landebahn wird ab Mitte Juli asphaltiert und soll Ende September fertig sein.Ende 2012 soll die Infrastruktur des Flughafens fertig sein.

"Unvermeidbare Defizite”

Als einen normalen Prozess bezeichnet der Sprecher für Wirtschaft und Arbeit der SPD-Stadtverordnetenfraktion, Wolfgang Decker, dass es durch das bereits schon jetzt notwendige Anlaufen des Flughafenbetriebes zunächst zu Defiziten komme. "Das ist zwangsläufig bei jedem Großprojekt so und muss in allen Wirtschaftsplänen berücksichtigt werden", sagt Decker.Auch bei anderen öffentlichen Verkehrsprojekten, wie z.B. beim unbestritten notwendigen Ausbau des ÖPNV, käme es zu zunächst unvermeidbaren Defiziten. Das müsse man der Fairness halber auch beim Flughafenausbau akzeptieren und gelten lassen.Decker: "Den Prognosen zufolge soll sich das Defizit mit Inbetriebnahme des Flughafens in 2013 bzw. ab 2014 weiterhin deutlich reduzieren. Bedenkt man, welche wirtschaftliche Schubkraft und volkswirtschaftliche Wertschöpfung, vor allem auch mit Blick auf die neuen Arbeitsplätze, von dem neuen Flughafen für Kassel und die Region ausgehen, ist ein minimiertes Defizit aus unserer Sicht allemal eine Investition in die Zukunft."

Er lobte für die SPD-Fraktion zugleich den rasanten Baufortschritt und die sehr weit voran geschrittenen Gewerbeansiedlungen als wichtigen Baustein der Wertschöpfung. Die SPD zeige sich im Übrigen zuversichtlich, dass in den nächsten Monaten Verträge mit Fluglinien und Reiseveranstaltern zum Abschluss kämen.Entspannt hatte sich auch Hessens Finanzministerm Thomas Schäfer schon vor Wochen im EXTRA TIP-Gespräch gezeigt: "Die Arbeiten verlaufen reibungslos. Und der Finanzierungsplan wird eingehalten."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Per Stream: Ökumenischer Gottesdienst auf der Ostheimer Hute bei Liebenau.
Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Prototyp: Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg bei Liebenau

Info-Stelen informieren zukünftig Besucher über Naturhighlights im Naturpark Reinhardswald.
Prototyp: Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg bei Liebenau

„Eine“ Bella für die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen

Skulptur der Kasseler Künstlerin Eva-Maria Frey wird demnächst als Botschafterin in jedem der 30 Prädikatsorte stehen.
„Eine“ Bella für die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen

Erstmals Autokino in Hofgeismar

Corona: Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.
Erstmals Autokino in Hofgeismar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.