Förderpreis der nordhessischen Bauwirtschaft für zwei Master-Absolventen der Universität Kassel

+
Bei der Preisverleihung im Gießhaus der Uni Kassel: (v. li.) Thilko Gerke (Vorstand ASK), Prof. Dr. Bernhard Middendorf (Dekan Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen, Uni Kassel), Preisträger Jens Fischer, Dr. Burkhard Siebert (Vorstand ASK) und Andreas Lieberknecht (Geschäftsführer ASK).

Bau Innung Nordhessen ehrt Studierende des Fachbereichs Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen für hervorragende Abschlussarbeiten.

Kassel.  Jens Fischer und Timo Stanzel, beide Masterstudierende im Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieuerwesen der Universität Kassel, wurden in der vergangenen Woche mit dem diesjährigen Förderpreis der nordhessischen Bauwirtschaft ausgezeichnet. Den von der Arbeitsgemeinschaft Stufenausbildung (Bau) Kassel (ASK) gestifteten und mit jeweils 1.500 Euro dotierten Preis erhielten die Beiden im Rahmen einer Feierstunde im Gießhaus der Universität Kassel.

 Jens Fischer untersucht in seiner Masterarbeit das Tragverhalten mehrgeschossiger Holzbauwerke; Timo Stanzel befasst sich in seiner Masterarbeit mit der umfassenden Novellierung des deutschen Baurechts im Bürgerlichen Gesetzbuch. „Die Ergebnisse beider Preisträger sind sehr überzeugend und wertvoll“, urteilte die Jury. „Die Arbeiten verbinden in hervorragender Weise wissenschaftlichen Anspruch mit direktem Praxisbezug und belegen beispielhaft die enge Verknüpfung von universitärer Forschung und Lehre“.

Prof. Bernhard Middendorf Dekan des Fachbereichs Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen, führte durch die Festveranstaltung, an der unter anderem auch Kreishandwerksmeisterin Alexandra Kaske-Diekmann, Frank Dittmar, Obermeister der Innung Bauhandwerk Schwalm-Eder, Kassels Stadtbaurat Christof Nolda und der Präsident der Universität Kassel, Prof. Dr. Reiner Finkeldey teilnahmen. Den Festvortrag zum Thema „Die Ingenieure als Rückgrat und Motor der Gesellschaft von heute und morgen“ hielt Jochen Ludewig, Vorsitzender des Kuratoriums hessischer Ingenieurvereinigungen. Die Verleihung des Förderpreises übernahmen die beiden Vorständen der ASK, Dr. Burkhard Siebert und Thilko Gerke. Sie erinnerten daran, dass der Förderpreis der nordhessischen Bauwirtschaft die Tradition des KBB-Preises fortsetzt, der vor 31 Jahren erstmals verliehen wurde. „Somit handelt es sich um den am längsten bestehenden Förderpreis für studentische Abschlussarbeiten an der Universität Kassel“.

Die Verleihung erfolgt jährlich in Kooperation mit dem Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen an Studierende des Fachbereichs für hervorragende Abschlussarbeiten. „Auswahlkriterium ist dabei, dass die auszuzeichnenden Arbeiten unter Beachtung einer kostengünstigen Planung, Konstruktion und Bauausführung einen Beitrag zur Lösung wesentlicher Probleme in der Ingenieurpraxis leisten“.

Die Masterarbeit von Jens Fischer wurde betreut von Prof. Werner Seim (Fachgebiet Bauwerkserhaltung und Holzbau) sowie Prof. Ekkehard Fehling (Fachgebiet Massivbau). Nach seinem Masterabschluss ist Jens Fischer derzeit als Tragwerksplaner in einem Ingenieurbüro in Österreich tätig.

Die Masterarbeit von Timo Stanzel wurde betreut von Prof. Volkhard Franz (Fachgebiet Bauorganisation und Bauverfahren) sowie Prof. Peter Racky (Fachgebiet Baubetriebswirtschaft). Nach seinem Masterabschluss ist Timo Stanzel derzeit als Bauleiter bei einem in Hessen tätigen Bauunternehmen angestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Wasserskigraben, Boxring, Bumper-Ball-Feld und natürlich viel Musik: All das, was es im letzten Jahr auf einem ausgefallenen Junggesellenabschied gab, wird nun für jeden …
Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

In Hofgeismar beschädigte ein Unbekannter eine Schrankanlage und entfernte sich unerkannt vom Unfallort.
Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bei Helsa kam es zu Überschwemmungen nach den starken Regenfällen der vergangenen Nacht
Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

In Kaufungen ist die Losse über die Ufer getreten
Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.