Folgemeldung 2 zum Gebäudebrand in Guntershausen: Ursache weiterhin unklar

Am Donnerstagabend brannte in Baunatal-Guntershausen ein leerstehendes Haus. Das einsturzgefährdete Gebäude lässt momentan näherer Untersuchungen nicht zu, erste Einschätzungen können keine genaue Brandursache feststellen.

Nach dem Brand des leerstehenden Hauses in Baunatal-Guntershausen am Donnerstagabend haben die Beamten des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo heute die Ermittlungen an der Brandstelle aufgenommen. Wie sie von dort berichten, ist das Gebäude erheblich beschädigt worden, ein Betreten der Brandstelle ist ihnen wegen Einsturzgefahr nicht möglich. Mit einer Drohne haben sie sich einen ersten Überblick verschafft. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades lässt sich die genaue Brandursache derzeit nicht feststellen. Da in dem Haus nach letzten Erkenntnissen der Strom abgestellt war, kann ein technischer Defekt an einer Stromleitung oder eines elektrischen Geräts als Grund für das Feuer weitestgehend ausgeschlossen werden. Eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung kommt allerdings weiterhin als Ursache in Betracht. Aus diesem Grund bitten die Ermittler Zeugen, die möglicherweise Angaben zur Brandursache machen können oder Verdächtiges beobachtet haben, sich bei der Polizei zu melden.

Gebäude größtenteils zerstört und eingestürzt

Der aus dem mindestens seit zwei Jahren leerstehenden Haus dringende Rauch war am Donnerstagabend gegen 20 Uhr von mehreren verschiedenen Personen bemerkt worden, die daraufhin die Feuerwehr alarmierten. Das Gebäude an der Straße "Am Bahnhof" stand kurze Zeit später bereits im Vollbrand, war durch das Feuer größtenteils zerstört worden und teilweise eingestürzt. Der Schaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Durch die Rauchentwicklung mussten zwei Gleise der vorbeiführenden Bahnstrecke Kassel-Wabern vorübergehend gesperrt werden. Die am Abend an der Brandstelle eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo hatten das Gebäude nicht betreten können und für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt und bei den heutigen Drohnenaufnahmen haben sich keine Hinweise darauf ergeben, dass sich während des Brandes unberechtigt noch Personen in dem Gebäude aufgehalten hatten.

Die weiteren Ermittlungen der Beamten des K 11 dauern an. Zeugen, die Angaben zur Brandursache machen können oder Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaufungen: Täter flüchtet nach erfolglosem Rollerdiebstahl - Zeugen gesucht

Gestern Nacht, kurz vor Mitternacht, beobachtet ein aufmerksamer Zeuge einen Einbruch in eine Garage und meldet diesen sofort der Polizei. Die Polizei sucht weitere …
Kaufungen: Täter flüchtet nach erfolglosem Rollerdiebstahl - Zeugen gesucht

Zum Verkauf: Komplette Kfz-Werkstatt mit Waschhalle

Wenige Kilometer nördlich von Kassel steht eine Kfz-Werkstatt mit Waschhalle zum Verkauf inklusive Maschinen- und Werkzeugbestand.
Zum Verkauf: Komplette Kfz-Werkstatt mit Waschhalle

Diebe reißen Zigarettenautomaten komplett aus der Verankerung - Hoher Sachschaden

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Ostheim in der Lamerder Straße ein Zigarettenautomat mit samt dem Standfuß aus dem Boden gerissen und weggeschleppt.
Diebe reißen Zigarettenautomaten komplett aus der Verankerung - Hoher Sachschaden

Ahnatal: Unbekanntes Auto schneidet Kurve - 18-Jährige landet beim Ausweichen im Graben

Ahnatal. Eine 18-Jährige Autofahrerin aus Vellmar musste einem entgegenkommendem Auto ausweichen und landete dabei im Graben. Die Polizei sucht Zeugen
Ahnatal: Unbekanntes Auto schneidet Kurve - 18-Jährige landet beim Ausweichen im Graben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.