Folgemeldung: Neue Hinweise auf das Diebespärchen

Am Montagmorgen hatte ein Diebespärchen mehrere Elektrogeräte aus einem Discounter gestohlen und dabei einen Mitarbeiter verletzt, als er sie an der Flucht hintern wollte. Nun sind neue Hinweise aufgetaucht.

Fuldatal. Wie bereits berichtet, erbeutete am Montagmorgen, gegen 9.15 Uhr, ein Diebespärchen aus einem Discounter an der Ziegelei in Fuldatal-Ihringshausen mehrere Navigationsgeräte, Tablets und Smartphones der Marke Medion. Um im Besitz der Beute zu bleiben, verletzten sie einen nacheilenden Mitarbeiter des Marktes und flüchteten anschließend über das angrenzende Feld in Richtung Industriegebiet. Nach der Veröffentlichung der Tat meldeten sich Zeugen bei der Kasseler Polizei, die nähere Hinweise auf den vor dem Discounter wartenden Mittäter geben konnten.

Wie die Zeugen berichten, beobachteten sie den Mann kurz vor der Tat. Er hielt sich in verdächtiger Weise im Bereich der Ladezone auf. Er habe sich dort hinter einem Gebüsch verborgen gehalten, so die Zeugen. Die Beschreibung deckt sich mit der vom Opfer abgegebenen Schilderung. Ergänzend zu den bereits bekannten Angaben, Mann, etwa 180 Meter groß und schlank, konnten die Zeugen angeben, dass der Mann Anfang bis Mitte 20 Jahre alt sein soll. Er habe ein kantiges Gesicht, helle Haut und einen Dreitagebart gehabt. Bekleidet sei er mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer Baseballkappe, darüber die aufgezogene Kapuze, gewesen. Dazu habe er eine graue Jogginghose und dunkle Sneakers angehabt. Die Ladendiebin ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und ca. 1,70 Meter groß. Sie hat eine hagere Figur, lange, schwarze Haare und ist auffällig blass. Sie trug ein weißes Oberteil und eine dunkle Hose.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Operativen Einheit Kassel bitten weiterhin um Zeugenhinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 70-jähriger Fußgänger aus Vellmar, der am Mittwochabend in Immenhausen von einem Transporter erfasst wurde.
Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Nach dem Brand im C.-D.-Stunz-Weg in Bad Karlshafen haben die Beamten der Kasseler Kripo die Brandstelle aufgesucht.
Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Im C.-D.-Strunz-Weg in Bad Karlshafen soll nach ersten Mitteilungen ein Gebäude brennen.
Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Auf einem Feld an der Kreisstraße 22, zwischen Hertingshausen und Großenritte, brannte in der Nacht zum Donnerstag ein größerer Stroh- und Misthaufen.
Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.