Fotostrecke: Märchenhafte Emstaler Höhe

1 von 8
Vom Reinhardswald in den Habichtswald: Ritter Dietrich, alias Dieter Uffelmann, trifft Brigitte Buchholz-Blödow (Marketing Deutsche Märchenstraße). Fotos: Krümler
2 von 8
Vom Reinhardswald in den Habichtswald: Ritter Dietrich, alias Dieter Uffelmann, trifft Brigitte Buchholz-Blödow (Marketing Deutsche Märchenstraße). Fotos: Krümler
3 von 8
4 von 8
Freuten sich über ein volles Haus: Holger Schach (Regionalmanagement Nordhessen), Sabine und Stefan Frankfurth, Klaus Reinel (Braumeister Hütt-Brauerei) (v. li.).
5 von 8
Freuten sich über ein volles Haus: Holger Schach (Regionalmanagement Nordhessen), Sabine und Stefan Frankfurth, Klaus Reinel (Braumeister Hütt-Brauerei) (v. li.).
Was serviert Prinz Persico? Natürlich roten Persico .
6 von 8
Was serviert Prinz Persico? Natürlich roten Persico .
Künstler im Gespräch: Josef Felix Ernst (11 Perlen - Autor) und Fotograf Paavo Blafield.
7 von 8
Künstler im Gespräch: Josef Felix Ernst (11 Perlen - Autor) und Fotograf Paavo Blafield.
Karla und Harald Bartelmai von der Dachdeckerei Bartelmai, Gudensberg.
8 von 8
Karla und Harald Bartelmai von der Dachdeckerei Bartelmai, Gudensberg.

Bad Emstal. Märchenhaft ging es am Samstag in Bad Emstal zu. Sabine und Stefan Frankfurth hatten in ihr Hotel/Restaurant "Emstaler Höhe" geladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Nachhaltiges Präventionsprojekt an der Gesamtschule Immenhausen.
Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Ein "Deutsches Requiem"

Gemeinsames Konzert der Kreiskantoreien Wolfhagen und Marburger Land.
Ein "Deutsches Requiem"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.