Fotostrecke: Was Steine erzählen: Außergewöhnliche Ausstellung im Stadtmuseum

Forschungsprojekt des Stadtmuseums Hofgeismar in Kooperation mit der Gustav-Heinemann-Schule - Ausstellung "Was Steine erzählen" - Aufnahmen für die Hör-Collage - Jannis Thulke, Moritz Beutekamp, Julia Gockert
1 von 3
Forschungsprojekt des Stadtmuseums Hofgeismar in Kooperation mit der Gustav-Heinemann-Schule - Ausstellung "Was Steine erzählen" - Aufnahmen für die Hör-Collage - Jannis Thulke, Moritz Beutekamp, Julia Gockert
2 von 3
3 von 3

Vielfältig und anspruchsvoll: Die Ausstellung erinnert an ein dunkles Kapitel der Hofgeismarer Stadtgeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niestetal: Verdächtiges Ansprechen von Kindern sorgt für Aufruhr

Nachdem über soziale Netzwerke Gerüchte über einen Mann, der aus einem weißen Cabriolet heraus Kinder in Heiligenrode anspricht, verbreitet wurden, liegt nun ein erster …
Niestetal: Verdächtiges Ansprechen von Kindern sorgt für Aufruhr

Winterflüge ab Calden nach Ägypten und auf die Kanaren

Sonnenhungrige Nordhessen müssen im kommenden Winter nicht frieren, sondern starten ab Kassel direkt in den Sonnen-Urlaub. Mit schauinsland-reisen und Sundair geht es ab …
Winterflüge ab Calden nach Ägypten und auf die Kanaren

Einladung zur Gartenpartie im Dreiländer-Eck

Ob kleiner Privatgarten oder ein Seerosenfestival – die Gartenpartie bietet auch in diesem Jahr wieder die unterschiedlichsten Anregungen.
Einladung zur Gartenpartie im Dreiländer-Eck

50 Bäume für 50 Jahre Schulstandort Immenhausen

Symbolischer Start: Die Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen feiert Geburtstag, dafür werden 50 Bäume gepflanzt.
50 Bäume für 50 Jahre Schulstandort Immenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.