Frau fährt in Heiligenrode mit Auto in Grillhütte: 18.000 Euro Schaden

Eine Autofahrerin ist am Sonntagnachmittag mit ihrem Pkw in Heiligenrode in die dortige Grillhütte gefahren.

Heiligenrode. Nach dem Unfallbericht der Beamten hatte die 60-Jährige aus dem Landkreis Plön in Schleswig-Holstein gegen 15.15 Uhr einen Forstweg, der von der Straße "Zum Sportplatz" abgeht, befahren. Im Bereich der Grillhütte am "Rüsteberg" wollte sie mit ihrem Subaru parken, wobei jedoch ein Tier die Fahrbahn gekreuzt haben soll.

Anstatt zu bremsen hatte die Frau dann offenbar versehentlich Gas gegeben und war mit dem Wagen in die Grillhütte gefahren. Menschen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Grillhütte wurde jedoch erheblich beschädigt und ist nicht mehr nutzbar.

Den Schaden an dem Holzgebäude beziffern die Beamten in ersten Schätzungen auf 10.000 Euro. Der Subaru Forester war rundherum ebenfalls stark beschädigt worden. An dem Wagen war ein Totalschaden entstanden, den die Streife auf ca. 8.000 Euro schätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Am gestrigen Donnerstagabend eskalierte auf einem Radweg im Bereich der Baunataler Schulze-Delitzsch-Straße ein Streit. Dabei bedrohte ein 22-Jähriger einen Mann mit …
Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.