Frontalzusammenstoß: 34-Jähriger lebensgefährlich verletzt

+

Heute kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Dabei wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt.

Niestetal- Am 7. Oktober kam es gegen 16.10 Uhr auf der L 562 zwischen den Ortsteilen Niestetal-Sandershausen und Spiekershausen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 63-jähriger Fahrer eines VW Golf aus Kassel befuhr die Landstraße von Spiekershausen in Richtung Nieste. Aus bislang ungeklärten Gründen kam er von seiner Fahrbahn auf den Mittelstreifen ab und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw der Marke Ford eines 34-jährigen Mannes aus Staufenberg zusammen. Im Fahrzeug des Mannes aus Staufenberg befand sich noch ein Kleinkind.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des Ford lebensgefährlich verletzt. Er wurde umgehend in ein Kasseler Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des VW Golf sowie das Kleinkind wurden nicht verletzt. Das Kind kam jedoch vorsorglich ebenfalls zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die Landstraße ist derzeit noch voll gesperrt. Ein Gutachter wurde seitens der Staatsanwaltschaft Kassel zur Ermittlung der Unfallursache beauftragt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Qualitätssiegel für die Phönix Seniorenresidenz

Qualitätssiegel für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Alter: Die Einrichtung Am Teichberg in Wolfhagen erhielt jetzt das Zertifikat „Grüner Haken“.
Qualitätssiegel für die Phönix Seniorenresidenz

DragonheartBattle: Die Schlacht der Furchtlosen

Jetzt anmelden und mitmachen: Die Online-Anmeldung ist noch bis zum 29. Oktober geöffnet, danach werden nur noch Anmeldungen vor Ort angenommen.
DragonheartBattle: Die Schlacht der Furchtlosen

Nachkriegszeit und Kleinstadtflausen

Autor Dirk Lindemann und seine 44 Mitautoren verfassten den Wolfhager Kleinstadtalltag: Der 3. Band der „Wolfhager Geschichten“ erscheint.
Nachkriegszeit und Kleinstadtflausen

Zeugen in Espenau gesucht: Auto vorsätzlich in Brand gesteckt

In Espenau wurde gestern Abend ein Wagen vorsätzlich in Brand gesteckt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Zeugen in Espenau gesucht: Auto vorsätzlich in Brand gesteckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.