Das Frühlingsfest zur Mayence

+
Das Mayencekind ist in diesem Jahr die dreijährige Theresa Bäcker.

Am 7. Mai veranstaltet der Heimverein Kelze ein Frühlingsfest, zusammen mit dem Mayencefest der Kelzer Mädchen.

Kelze.  Wenn gut gelaunte Menschen auf der Straße tanzen und Stimmungsmusik in Kelze ertönt, ist es wieder so weit: Am Sonntag, 7. Mai, veranstaltet der Heimverein Kelze, ab 11 Uhr für alle Einwohner und Gäste ein Frühlingsfest, zusammen mit dem Mayencefest der Kelzer Mädchen. Diese Verbindung im Doppelpack – Mayence und das vom Kelzer Heimatverein organisierte Frühlingsfest – wurde 2014 ins Leben gerufen und bietet seitdem eine Verbindung aus Tradition und Neuem.

Ursprung vor über 300 Jahren

Das traditionelle Mayencefest findet alljährlich am ersten Sonntag im Mai statt und ist in seiner Art einmalig; gefeiert wird es nur in Kelze. Die Mädchen des Dorfes ziehen in Trachten mit dem Mayence-Mädchen und einer zuvor hergestellten Blumenkrone von Haus zu Haus und singen ein überliefertes französisches Lied. Allesamt sind sie unabdingbare Bestandteile eines traditionsreichen Festes, dessen Wurzeln über 300 Jahre zurück reichen: Der Mayence, die am ersten Sonntag im Mai im Hofgeismarer Stadtteil gefeiert wird. Sie erinnert an das Schicksal eines kleinen Mädchens, das bei der Ausschiffung französischer Glaubensflüchtlinge, die dem Ruf Landgraf Carls nach Nordhessen folgten, verloren gegangen und nach einem Jahr wieder bei den Eltern angekommen sein soll. Aus Dankbarkeit feierten die Eltern ein Fest, das die Kelzer zu einem liebenswerten Brauch machten.

Umzug durchs Dorf

Das Frühlingsfest beginnt um 11 Uhr mit dem Wickeln der Mayencekrone in der Heimatscheune in Kelze. Um 13 Uhr findet die offizielle Begrüßung und eine Andacht statt. Ab 14 Uhr ziehen die Mayencemädchen dann durch das Dorf. Für das leibliche Wohl der Gäste ist mit Gegrilltem sowie mit Kaffee und Kuchen selbstverständlich gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vellmar: Unbekannter beklaut Seniorin mit Ablenkungstrick

Am Dienstagnachmittag entwendete ein bislang Unbekannter einer 85-jährigen Seniorin in einem Discounter in Obervellmar mit einem Ablenkungstrick die Geldbörse.
Vellmar: Unbekannter beklaut Seniorin mit Ablenkungstrick

Plätze frei für demenziell erkrankte Menschen

In den Betreuungscafés "Zeitlos" in Habichtswald und Bad Emstal
Plätze frei für demenziell erkrankte Menschen

Radarkontrolle auf der A49: 55 Verstöße

Auf einem Streckenabschnitt der A49 führte die Polizei am Donnerstagabend Geschwindigkeitskontrollen durch. 55 Autofahrer waren zu schnell.
Radarkontrolle auf der A49: 55 Verstöße

„Best of Glaspreis“ im Glasmuseum Immenhausen

Hommage an alle seit dem Jahr 2000 ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler
„Best of Glaspreis“ im Glasmuseum Immenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.