Führerscheinentzug nach Zusammenstoß auf der A49

Am Mittwoch ist ein 52-jähriger Autofahrer auf der A49 gegen das Auto eines 41-Jährigen gestoßen. Weil der 52-Jährige alkoholisiert am Steuer saß, wurde ihm sein Führerschein entzogen.

Baunatal. Ein 52 Jahre alter Autofahrer aus Kassel ist seit dem Mittwochabend seinen Führerschein los. Er war zuvor mit seinem Wagen auf der A49 in Richtung Kassel unterwegs und stieß im Baustellenbereich bei Baunatal mit seinem Auto gegen das daneben fahrenden Fahrzeug einer 41-Jährigen aus Kassel. Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei, bemerkten sie Alkoholgeruch beim 52-Jährigen. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,3 Promille. Er musste anschließend seinen Führerschein abgeben und seinen Wagen stehen lassen.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß in Höhe der Abfahrt Baunatal-Rengershausen gegen 20.40 Uhr. Im engen Baustellenbereich krachten die Außenspiegel zusammen, woraufhin sich die beiden Autofahrer verständigten, bei nächster Gelegenheit abzufahren, um den Schaden zu begutachten. Sie verließen an der Anschlussstelle Waldau die A49 und stoppten ihre Fahrzeuge auf einem Tankstellengelände an der ehemaligen B83. Dort an der Nürnberger Straße verständigten sie die Beamten zur Schadensklärung. Die Polizisten klärten gemeinsam mit den Beteiligten, dass am Fahrzeug des Unfallopfers kein Sachschaden entstanden war. Der Außenspiegel des 52-Jahre alten Unfallverursachers war leicht beschädigt. Schwerwiegender als der Unfall war allerdings die Tatsache, dass die Beamten Alkohol in der Atemluft des 52-Jährigen rochen. Ein anschließender Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der Unfallverursacher alkoholisiert hinterm Steuer saß. Er muss sich nun wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten. Die Ermittlungen werden beim Polizeirevier Ost geführt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.