Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß zwischen Pkw und Sprinter in Vellmar

+
Beide Fahrzeuge waren bei dem Zusammenstoß im Frontbereich erheblich beschädigt worden.

Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hat am Montagnachmittag in Vellmar die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und geriet in den Gegenverkehr.

Vellmar. Bei dem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Sprinter sind am Montagnachmittag in Vellmar insgesamt fünf Personen verletzt worden, drei davon schwer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte die 18 Jahre alte Fahrerin des Pkw in der Straße "Lange Wender" in einer Linkskurve offenbar die Kontrolle über ihren Wagen verloren und war anschließend auf die Gegenfahrbahn geraten, wo sie mit dem entgegenkommenden Sprinter zusammenstieß. Aufgrund des Unfalls musste die Straße für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 14:30 Uhr. Die 18-Jährige aus Hofgeismar war mit ihrem VW Golf von der Holländischen Straße gekommen und in Richtung Herkules-Einkaufszentrum unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor sie in der ersten Linkskurve nach der Einmündung die Kontrolle über ihren Pkw.

Sie war bei dem darauffolgenden Zusammenstoß mit dem Sprinter in Höhe der Bushaltestelle "Speicherstraße" schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und später mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden. In ihrem Wagen saßen zudem ein 17-Jähriger aus Grebenstein und ein 19-Jähriger aus Calden, die glücklicherweise nur leichte Verletzungen davontrugen. Die beiden Insassen des Sprinters, der 46-jährige Fahrer sowie der 34-jährige Beifahrer, beide aus Kassel, wurden bei dem ebenfalls schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge waren bei dem Zusammenstoß im Frontbereich erheblich beschädigt worden. Den Schaden am Sprinter beziffern die eingesetzten Beamten auf 10.000 Euro. Am VW Golf war ein Totalschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro entstanden. Beide Wagen mussten in der Folge abgeschleppt werden. Wegen der Bergungsarbeiten sowie der Reinigung der Fahrbahn war die Straße "Lange Wender" bis etwa 16:20 Uhr gesperrt.

Die weitere Sachbearbeitung führen die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zur Suche nach 76-Jähriger: Auto der Frau in Baunatal gefunden

Der Pkw der seit Sonntagmittag vermissten 76-jährigen Anna B. aus Gudensberg wurde am Dienstagmittag nach einem Hinweis in der Elgershäuser Straße in …
Zur Suche nach 76-Jähriger: Auto der Frau in Baunatal gefunden

Norddeutsche Meisterschaften in Baunatal: Gardetänzer holen sich die Qualifikation

Karnevalistischer Tanzsport kann mehr als nur Karneval: Das bewiesen am vergangenen Wochenende über 100 Starter bei den Norddeutschen Meisterschaften in der …
Norddeutsche Meisterschaften in Baunatal: Gardetänzer holen sich die Qualifikation

VW-Werk Baunatal: Arbeiter von Schrank eingeklemmt und gestorben

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es am Montagnachmittag im Baunataler Volkswagenwerk.
VW-Werk Baunatal: Arbeiter von Schrank eingeklemmt und gestorben

Bei Unfall in Auto gefundenem Diebesgut: Ermittler suchen weitere Tatorte

Nachdem in Baunatal nach einem Unfall im Auto von zwei Männern Diebesgut gefunden worden war, suchen die Ermittler  nun weitere mögliche Tatorte.
Bei Unfall in Auto gefundenem Diebesgut: Ermittler suchen weitere Tatorte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.