Fuldabrück: 25.000 Euro Schaden bei PKW-Brand

In Fuldabrück brannte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein auf einem Privatgrundstück abgestellter PKW. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Fuldabrück. In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte in Fuldabrück-Dittershausen ein auf einem Privatgrundstück abgestellter PKW. Neben dem betroffenen Auto standen ein weiteres Fahrzeug und eine Regentonne, die auch durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurden. Es entstand insgesamt rund 25.000 Euro Sachschaden. Die Brandursache ist gegenwärtig noch unklar, eine vorsätzliche Brandstiftung kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag in Dittershausen möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden geben, sich bei der Polizei zu melden.

Eine Anwohnerin hatte das Feuer auf dem Grundstück ihrer Nachbarn in der Straße "Schellerhecke" gegen kurz vor vier Uhr in der Nacht entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Wie die ebenfalls zum Brandort gerufene Polizei berichtet, ist der vor dem Haus stehende PKW, ein weißer Skoda, aus bislang unbekannter Ursache im vorderen Bereich in Brand geraten. Weiterhin griffen die Flammen auch auf einen neben dem brennenden Fahrzeug geparkten Audi und eine Regentonne über. Der rote Audi wurde hierbei im Bereich des hinteren rechten Kotflügels beschädigt, die Regentonne brannte vollständig ab.

Mit der weiteren Sachbearbeitung sind nun die Brandermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo betraut. Hinweise von Zeugen, die in der Nacht zum Samstag in Dittershausen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, nimmt die Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561 - 9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.