Fuldabrück: Gasaustritt bei Bauarbeiten

Heute morgen kam es gegen 11 Uhr zu einem Gasaustritt. Über weitergehende Beeinträchtigungen oder gar Verletzungen liegen zurzeit keine weitergehenden Mitteilungen vor.

Am heutigen Mittwochmorgen kam es gegen Viertel vor 11 Uhr im Bereich der Ortslage Dittershausen zu einem Gasaustritt. Dieser wurde nach ersten Erkenntnissen durch Bauarbeiten verursacht, bei denen eine Gasleitung getroffen wurde. Vorsorglich sperrte die Feuerwehr mit Unterstützung einer Streife des Kasseler Polizeireviers Ost daher der Bereich rund um die Schulstraße in einem Radius von etwa 50 Metern ab. Fünf umliegende Häuser wurden sicherheitshalber geräumt.

Aktuell konnte die Gasleitung jedoch ersten Mitteilungen zufolge durch die Feuerwehr abgesperrt und eine Firma zu Reparaturzwecken verständigt werden. Diese ist bereits auf dem Weg dorthin. Über weitergehende Beeinträchtigungen oder gar Verletzungen liegen zurzeit keine weitergehenden Mitteilungen vor.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.