Fuldabrück: Unbekannte blenden Fahrer mit Laserpointer

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag Verkehrsteilnehmer mit einem Laserpointer auf einer Brücke auf der A 44 geblendet. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Landkreis. Unbekannte haben in der Nacht zum heutigen Montag, vermutlich vom Fuldabrücker Ortsteil Bergshausen aus, mehrere Verkehrsteilnehmer auf der Bergshäuser Brücke auf der A 44 mit einem Laserpointer geblendet. Zwei betroffene Fahrer haben sich bislang bei der Polizeiautobahnstation Baunatal gemeldet, einer der beiden Männer hat möglicherweise Verletzungen am Auge davongetragen und muss sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei schließt nicht aus, dass auch weitere Fahrer von den Unbekannten mit dem Laser geblendet worden waren und bitten nun für die weiteren Ermittlungen darum, dass sich Betroffene bei der Polizei melden. Außerdem erhoffen sie sich durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise zu den Verantwortlichen des gefährlichen Eingriffs aus der Fuldabrücker Bevölkerung zu bekommen.

Der erste Notruf eines Verkehrsteilnehmers von der A 44 war gegen 0.20 Uhr bei der Kasseler Polizei eingegangen. Der Autofahrer, der bei seinem Anruf keine Personalien hinterlassen hatte und den Beamten somit bislang namentlich nicht bekannt ist, war eigenen Angaben zu Folge auf der Bergshäuser Brücke in Fahrtrichtung Kassel von dem Laserpointer geblendet worden. Er hatte erkennen können, dass der Laser aus der Ortschaft Bergshausen abgegeben wurde. Die Fahndung nach den mutmaßlichen Verursachern in dem Ort führte anschließend nicht zum Erfolg. Später in der Nacht meldete sich dann ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Thüringen bei der Autobahnpolizei. Auch er gab an, zur besagten Zeit, gegen 0.20 Uhr, auf der Bergshäuser Brücke von einem Laser geblendet worden zu sein. Da eines seiner Augen seitdem beeinträchtig sei, wolle er am heutigen Tag einen Arzt aufsuchen.

Die Beamten der Autobahnpolizei bitten betroffene Autofahrer oder Zeugen, die Hinweise zu Personen mit Laserpointern in der Ortslage von Bergshausen in der vergangenen Nacht geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für die DKMS: Ungewöhnliche Aktion der Lohfeldener Feuerwehr

Mit einer ganz besonderen Aktion machte die Feuerwehr Lohfelden am vergangenen Samstag auf die Typisierungsaktion am 25. November aufmerksam.
Für die DKMS: Ungewöhnliche Aktion der Lohfeldener Feuerwehr

Umsonstladen Wolfhagen wird „Dies und Das“

Mit dem neuen Namen und neu gestalteten Innenräumen erhofft sich der Verein FAIRändern e.V. nicht nur wieder regen Zulauf, sondern auch ein wenig mehr Spendeneinnahmen.
Umsonstladen Wolfhagen wird „Dies und Das“

Schwarzer Mercedes rammt silbernen Kleinwagen und flüchtet

Am Freitagmorgen ereignete sich in der Ortsdurchfahrt des Baunataler Stadtteils Rengershausen eine Verkehrsunfallflucht, bei dem nun ein schwarzer Mercedes gesucht wird.
Schwarzer Mercedes rammt silbernen Kleinwagen und flüchtet

Hunde aus problematischer Haltung sichergestellt

Landkreis Kassel versteigert jetzt zwei Deutsch-Drahthaar.
Hunde aus problematischer Haltung sichergestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.