Fuldatal: Drängler auf B 3 verursacht Unfall mit Totalschaden und flüchtet

Bei einem riskanten Überholmanöver auf der B 3 am Freitagabend wurde ein 31-Jähriger Peugeot-Fahrer von einem bisher unbekannten Fahrer abgedrängt, verlor die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Die Polizei sucht nach Hinweisen zum flüchtigen Wagen.

Fuldatal. Ein bislang unbekannter Autofahrer sorgte am Freitagabend auf der Bundesstraße 3 bei Fuldatal-Wilhelmshausen für einen Verkehrsunfall, bei dem ein 31-Jähriger aus Immenhausen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam. Der 31-Jährige blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Nun suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel nach einen hellem Auto mit Steilheck, vermutlich ein SEAT, der nach dem Unfall flüchtete.

Wie das Unfallopfer gegenüber der Polizei berichtete, ereignete sich der Unfall gegen 22.20 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr der 31-Jährige mit seinem Peugeot auf der B 3 zwischen Hannoversch Münden und Fuldatal-Wilhelmshausen. Auf diesem Streckenabschnitt habe ihn ein von hinten herannahender PKW bedrängt. Der Fahrer sei dicht aufgefahren und habe schließlich überholt. Als der bislang Unbekannte schließlich wieder einscherte, habe dieser ihn derart geschnitten, dass er ausweichen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Dabei habe er die Kontrolle über seinen Peugeot verloren und sei nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dort touchierte er einen Baum, ehe er nach etwa 15 Metern neben der Bundesstraße zum Stehen kam. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Peugeot des 31-Jährigen entstand ein Totalschaden. Der flüchtende PKW dürfte unbeschädigt geblieben sein. Nach Angabe des Unfallopfers soll es sich dabei um einen hellen Seat mit Steilheck handeln.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Wagen geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

VSB nimmt Windpark Trendelburg offiziell in Betrieb

Sieben neue Anlagen erzeugen pro Jahr so viel Energie, wie durchschnittlich etwa 31.500 Menschen verbrauchen.
VSB nimmt Windpark Trendelburg offiziell in Betrieb

Mit Weserbeleuchtung und großem Dorffest

Gieselwerder feiert sein 925-jähriges Bestehen
Mit Weserbeleuchtung und großem Dorffest

Blitz-Einbruch in Niestetaler Tankstelle: Täter nutzen hellen Kastenwagen

Zwei bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum heutigen Mittwoch in eine Tankstelle in Niestetal-Heiligenrode eingebrochen.
Blitz-Einbruch in Niestetaler Tankstelle: Täter nutzen hellen Kastenwagen

Reitsport auf höchstem Niveau: Deutsche Meisterschaft für Islandpferde auf Gestüt Ellenbach

Vom 18. bis 22. Juli ist auf dem Islandpferde-Gestüt wieder eine Menge los. Bereits zum zweiten Mal wird das Gestüt Austragungsort für die Deutsche Meisterschaft.
Reitsport auf höchstem Niveau: Deutsche Meisterschaft für Islandpferde auf Gestüt Ellenbach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.