Fuldatal: Polizei stoppt betrunkenen Rollerfahrer

In der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei in Fuldatal-Ihringshausen einen Rollerfahrer ohne Helm, Führerschein und Kennzeichen mit 1,4 Promille im Blut gestoppt.

Fuldatal. In der Nacht zum heutigen Mittwoch wurde die Polizei in Fuldatal-Ihringshausen auf einen mit zwei Personen besetzten Roller aufmerksam, da der Fahrer ohne Helm unterwegs war. Als die Polizei das Zweirad gegen 0.20 Uhr auf der Ihringshäuser Straße anhielt, erkannte sie zudem, dass keinerlei Kennzeichen an dem Fahrzeug angebracht waren. Doch damit nicht genug: Der 38 Jahre alte Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, stand zudem sichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest hatte bei ihm später über 1,4 Promille angezeigt, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme mit aufs Revier begleiten musste. Da der aus Lettland stammende Mann keinen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnte, entließen sie ihn anschließend erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zum 10. Mal: "Wilde Wochen" im Habichtswald

Auch in Corona-Zeiten: Köche, Hoteliers und Fleischer laden zu regionalen Spezialitäten ein.
Zum 10. Mal: "Wilde Wochen" im Habichtswald

Proteste gegen Straßen-"Luxussanierung"

Anliegergebühren: Bürger in Bründersen werden kräftig zur Kasse gebeten.
Proteste gegen Straßen-"Luxussanierung"

Mit Melodien gegen den Corona-Blues

Musikschule Hofgeismar: Neue Kurse nach den Herbstferien.
Mit Melodien gegen den Corona-Blues

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.