Geburtstagsspiel der MT Melsungen in Zierenberg

+
Bald heißt es für die MT-Profis: Taschen packen für das Gastspiel in Zierenberg.

40 Jahre HSC Zierenberg. Bezirksoberligist darf sich mit den Handball-Profis messen.

Zierenberg. Nach zwei Auftaktsiegen kassierte der HSC Zierenberg am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Korbach seine erste Niederlage in der noch jungen Bezirksoberliga-Saison. 22:23 leuchtete es beim Schlusspfiff von der Anzeigentafel. Auf den Rängen wurde nicht lange gehadert, hier steigt bereits die Vorfreude auf das Gastspiel der MT Melsungen am 24. Oktober. An diesem Mittwoch messen sich die heimischen Handballer anlässlich des 40-jährigen Jubiläums ihres Vereins mit den Bundesliga-Stars. „Und wenn die so spielen wie in Kiel, haben wir durchaus eine Chance“, gibt man sich auf der Tribüne vorsichtig optimistisch.

„Ach was, wir sind froh, wenn wir im 40. Jahr unter 40 Gegentoren bleiben und auch den einen oder anderen Ball an Sjöstrand oder Simic vorbei bekommen“, so die HSC-Spieler, denen der Leistungsunterschied zwischen einem Top-Team der Handball-Bundesliga und einer fünf Klassen tiefer spielenden Mannschaft durchaus bekannt ist. Sie freuen sich trotzdem darauf, sich einmal im direkten Duell mit den „Großen“ ihres Sports messen zu können. Dass es zu diesem Aufeinandertreffen kommt, ist vor allem einem Mann zu verdanken, den Sportfans in Nordhessen eher mit Fußball in Verbindung bringen: Unternehmer Jens Rose, Vorstandsmitglied beim KSV Hessen Kassel und diesem Verein seit Jahren eng verbunden. Weniger bekannt ist, dass Jens Rose auch ein Faible für Handball hat, spielte er doch selbst aktiv beim HSC Zierenberg. Er vermittelte den Kontakt zwischen der MT und dem HSC und schon nach kurzer Zeit stand der Termin für den Auftritt der hochkarätigen Jubiläumsgäste.

Am 24. Oktober ist es also soweit: In der Sporthalle der Elisabeth-Selbert-Schule – hier finden auch die Heimspiele des Bezirksoberligisten statt – treffen die HSC Zierenberg und die MT Melsungen aufeinander. Die Nachwuchs-Kids des HSC werden die Teams beim Einlauf begleiten. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. In der Halbzeitpause demonstriert die Tanzgarde der Zierenberger Karnevalisten ihr Können. Wie es sich für Jubiläumsgäste gehört, kommen die Melsunger nicht nur zum Handball spielen – rund um das Match haben die Fans Gelegenheit, Autogramme zu ergattern oder Selfies mit den Stars zu schießen.

Der Eintritt zum Spiel kostet im Vorverkauf zehn und an der Abendkasse 12 Euro. Die Karten gibt es im Vorverkauf in Zierenberg im Marktcafé und im Edeka sowie beim HSC-Heimspiel gegen die HSG Baunatal II. am 21. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wanderer entdecken Naturpark Habichtswald als Sommerurlaubsziel

Deutlich mehr Menschen haben den Naturpark Habichtswald als Ziel für ihren Sommerurlaub in diesem Jahr entdeckt und sorgten so für wachsende Gäste- und Wandererzahlen.
Wanderer entdecken Naturpark Habichtswald als Sommerurlaubsziel

Ölspur verrät flüchtigen Unfallfahrer

Am Samstag verlor ein 45-jähriger Autofahrer bei einem Unfall in Baunatal sein Kennzeichen und riss sich die Ölwanne auf. So konnte die Polizei der Ölspur folgen und den …
Ölspur verrät flüchtigen Unfallfahrer

Glücksgeschichten - Nordhessischer Literaturpreis wird verliehen

Zum 17. Mal wird der nordhessische Literaturpreis "Holzhäuser Heckethaler" verliehen. Vier Geschichten, die sich alle um das Thema Glück drehen, werden nominiert.
Glücksgeschichten - Nordhessischer Literaturpreis wird verliehen

Forscher suchen Methode zur Reinigung von verschmutztem Regenwasser

Forscher sammeln Informationen über Verunreinigungen im Regenwasser, die durch den Straßenschmutz entstehen und suchen dabei nach einer Methode zur Reinigung des …
Forscher suchen Methode zur Reinigung von verschmutztem Regenwasser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.