Geldautomat in Hertingshausen gesprengt

Ein Geldautomat wurde in der Nacht zu Mittwoch in Hertingshausen gesprengt.

In der Nacht auf Mittwoch wurde ein Geldautomaten der Raiffeisenbank gesprengt - Täter flüchteten.

Baunatal. Ein lauter Knall in der Nacht auf Mittwoch weckte die Bewohner im Baunataler Ortsteil Hertingshausen. Unbekannte haben gegen 02.10 Uhr einen Geldautomaten der Raiffeisenbank in der Großenritter Straße gesprengt. Anschließend konnten drei Personen beobachtet werden, die vor der dortigen Bank in einen dunklen Pkw, vermutlich Audi A4 Avant oder Audi A6 Avant, stiegen und mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort flüchteten.

Durch die Explosion wurde der Vorraum der Bank völlig verwüstet und der Geldautomat zerstört. Da nach ersten Einschätzungen aber kein relevanter Gebäudeschaden entstand und auch durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr keine Gasbelastung gemessen wurde, konnten die angrenzenden Wohnungen wieder bezogen werden. Trotz intensiver Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, verlief die Fahndung nach den flüchtigen Tätern bisher erfolglos.

Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561-9100 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herztag in der Kreisklinik Hofgeismar

Fachärzte informieren rund um den plötzlichen Herztod.
Herztag in der Kreisklinik Hofgeismar

Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Nachhaltiges Präventionsprojekt an der Gesamtschule Immenhausen.
Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.