Gemeinsame Freisprechung

Handwerker aus Hofgeismar-Wolfhagen und KasselHofgeismar/Kassel. Zu einer gemeinsamen Freisprechungsfeier hatten die Innungen Sanitr-, Heizungs-

Handwerker aus Hofgeismar-Wolfhagen und Kassel

Hofgeismar/Kassel. Zu einer gemeinsamen Freisprechungsfeier hatten die Innungen Sanitr-, Heizungs- und Klimatechnik Hofgeismar-Wolfhagen und Kassel die erfolgreichen Teilnehmer der diesjhrigen Gesellenprfung in die Oskar- von-Miller Schule nach Kassel eingeladen.

Erstmalig fand die Gesellenprfung nach dreieinhalbjhriger Ausbildungszeit in dem neuen Beruf Anlagenmechaniker fr Sanitr-, Heizungs- und Klimatechnik statt. Im Jahr 2003 wurde die neue Ausbildungsverordnung fr diesen Beruf erlassen und damit die ehemaligen Berufe Zentralheizungs- und Lftungsbauer sowie Gas- und Wasserinstallateur zu diesem neuen Beruf zusammengefhrt.

Vielseitige Anforderungen

Die Ausbildungsbetriebe hatten sich mit Seminaren und Schulungen auf diese neue Situation gut vorbereitet. Eine enge Abstimmung der Innungen mit ihren Prfungsausschssen und der Berufsschule unter Einbeziehung des Berufsbildungszentrums war erforderlich, um den Ausbildungserfolg in diesem neuen, auerordentlich vielseitigen Beruf sicher zu stellen. Dieser Beruf umfasst haustechnische Anlagen vom Badezimmer, der Wasserinstallation, der Abwasserinstallation bis hin zur kompletten Heizungsanlage. Ein besonders Augenmerk wird auf den sparsamen Umgang mit den vorhandenen Energietrgern und unserem wichtigsten Lebensmittel, dem Wasser gelegt.

Dank und Anerkennung sprach der Obermeister der SHK-Innung Kassel Uwe Loth den erfolgreichen jungen Gesellen fr die erbrachten Leistungen aus und stellte dabei fest, dass Engagement, Leistungswille und Einsatz sich lohnen. Dank und Anerkennung zollte er aber auch all denen die sich fr die Ausbildung einsetzen. Dabei erwhnte er besonders die Ausbildungsbetriebe, die beruflichen Schulen und die Ausbilder in den berbetrieblichen Ausbildungssttten, sowie die Prfer der Gesellenprfungsausschsse, die ihre Arbeit ehrenamtlich verrichten.

Fr die Innung-SHK Hofgeismar-Wolfhagen gratulierte der Vorsitzende des Gesellenprfungsausschusses Udo Jungermann. Auch er dankte allen an der Ausbildung beteiligten fr die gute Abstimmung innerhalb der Ausbildung die letztlich zu diesen Ausbildungserfolgen gefhrt hat.

Fr die Oskar- von- Miller Schule gratulierten Studiendirektor Gnter Fuchs und Studienrat Rainer Bchter. Sie stellten fest, dass die jungen Gesellen mit dieser fundierten Ausbildung eine gute Perspektive fr den weiteren Lebensweg haben, sofern sie sich einer kontinuierlichen Weiterbildung stellen. Diese sollte die Grundlage fr die weitere berufliche Entwicklung und das weitere berufliche Fortkommen sein.

Einig waren sich die Mitglieder der Gesellenprfungsausschsse darber, dass diese Prfung hohe Anforderungen an die Kandidaten gestellt hat. Hier wurde das erlernte Grundlagenwissen sowohl praktisch als auch theoretisch abverlangt, damit qualifizierte Fachkrfte Gesellen - weiterhin zuverlssige Arbeiten verrichten knnen. Keinen Zweifel lieen die Mitglieder des Gesellenprfungsausschusses daran, dass die Teilnehmer auf den geernteten Lorbeeren nicht ausruhen knnen, sondern ihr Wissen und Knnen durch eine kontinuierliche Weiterbildung anpassen mssen um im beruflichen Alltag zu bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Am gestrigen Donnerstagabend eskalierte auf einem Radweg im Bereich der Baunataler Schulze-Delitzsch-Straße ein Streit. Dabei bedrohte ein 22-Jähriger einen Mann mit …
Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.