Mit gezogener Waffe: Raubüberfall auf Tankstelle in Lohfelden

1 von 1

Der unbekannte Täter ist auf der Flucht, nachdem er einen dreistelligen Betrag erbeutet hat

Lohfelden. Am 16.5.2019, um 4.38 Uhr, betrat eine männliche Person ein Tankstellengebäude in Lohfelden, Am Fieseler Werk. Nach ersten Ermittlungen erbeutete der Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe einen mittleren dreistelligen Betrag und flüchtete Richtung Forstbachweg. Der Täter kann wie folgt beschreiben werden: Ca. 20 - 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 m groß, sehr schlank, dunkle Hautfarbe, trug eine schwarze, hüftlange Jacke mit Kapuze und schwarze Handschuhe.

Hinweise werden an das Kommissariat 35 beim Polizeipräsidium Nordhessen unter 0561/9100 erbeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

450 Pflanzen entdeckt: Indoor-Cannabisplantage durch Wasserschaden aufgeflogen

Durch einen Wasserschaden in einer Lagerhalle in Fuldatal-Ihringshausen flog jetzt eine professionell angelegte Cannabisplantage auf. Die Polizei vermutet, dass es diese …
450 Pflanzen entdeckt: Indoor-Cannabisplantage durch Wasserschaden aufgeflogen

Leserbrief: Wie Kassel mit seinen Stadtbauräten umgeht

Joachim Schleißing, Ortsvorsteher der Unterneustadt Kassel aüßert sich auf Grund der aktuellen Diskussion um Stadtbaurat Christof Nolda.
Leserbrief: Wie Kassel mit seinen Stadtbauräten umgeht

25 Jahre Ausländerbeirat im Landkreis Kassel

Jubiläumsfeier mit 120 Gästen wird zum Plädoyer für Vielfalt und Teilhabe.
25 Jahre Ausländerbeirat im Landkreis Kassel

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.