Glückwunsch, Herr Präsident

Werder-Prsident Klaus-Dieter Fischer feierte Jubilum, und ein Nordhesse kam zum Gratulieren vorbeiImmenhausen/Bremen. Wenn man das J

Werder-Prsident Klaus-Dieter Fischer feierte Jubilum, und ein Nordhesse kam zum Gratulieren vorbei

Immenhausen/Bremen. Wenn man das Jubilum, das er feierte, einzigartig nennt, dann trifft das den Nagel auf den Kopf. Denn Klaus-Dieter Fischer geht als Erster in die Annalen der Bundesliga ein, der 40 Jahre an der Spitze eines ihrer Vereine stand, deren Vize er zuvor war. Dass man in der Schar der Gratulanten einen Nordhessen ausmachte, verwundert nicht. Denn Andreas Gttler, Geschftsfhrer des Zweckverbandes Raum Kassel, der eigens nach Bremen reiste, um dem Werder-Prsidenten im Namen seiner Heimtatstadt, deren Brgermeister, der stdtischen Gremien sowie der Turn- und Sport-Vereinigung zu gratulieren, verbindet Besonderes mit dem Jubilar.

Andreas Gttler, seinerzeit Immenhausens Rathaus-Chef, hatte vor acht Jahren auf der Suche nach Kooperationen mit Bundesligavereinen in den Grn-Weien den idealen Partner gefunden.

2002 reisten Bremens Nachwuchs-Kicker erstmals auf Initiative des Ex-Brgermeisters ins Immenhuser Trainingslager und wenn Fischer das dortige Bernhardt-Vocke-Stadion lngst als ihr Wohnzimmer bezeichnet, kommt das ebenso wenig von Ungefhr. Schlielich ist die Region seit dem alljhrlich das Zielgebiet der Kicker-Stars von der Weser und sie schlagen im Juli erneut ihr Trainingslager hier auf.

Gttler kam jedoch nicht nur zum Gratulieren, er betonte, dass ihn das Herausstellen der sozialen Verantwortung eines so erfolgreichen Bundesligisten besonders beeindrucke. fau

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

Pionier in Deutschland: Alles rund um Immobilien - komplett aus einer Hand.
Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.