„Grebenstein Alaaf und Helau"

+
Prinz Thomas II. und Prinzessin Anja I. An ihrer Seite regiert das Kinderprinzenpaar Silas I. und Rieke I. die kleine Narrenschar.  

Grebensteiner Carnevals Club startet mit Vollgas in die fünfte Jahreszeit.

Grebenstein. Unter dem Motto „Grebenstein Alaaf und Helau“ laufen die karnevalistischen Vorbereitungen des Grebensteiner Carnevals Clubs (GCC) zur Ausrichtung der ersten Prunksitzung und aller darauf folgenden Veranstaltungen in Grebenstein auf Hochtouren.

Auch in diesem Jahr werden Tänze, Gesänge, Büttenreden und andere überraschende Programmpunkte mit viel Motivation, Leidenschaft und Liebe zum Detail trainiert, einstudiert und verfeinert, um diese bühnentauglich zu präsentieren und dem Publikum eine spannendes und abwechslungsreiches Programm bieten zu können. Die musikalische Untermalung während und nach dem offiziellen Programm wird auch bei den diesjährigen Veranstaltungen von der – aus letzten Session bekannten – Tanzkapelle „Madison“ organisiert, die das Publikum und alle Aktiven zum Mitmachen, Tanzen, Singen und Schunkeln animieren wird.

Los geht’s am kommenden Samstag, 16. Februar, 20.11 Uhr mit der Fremdensitzung in der Grebensteiner Kulturhalle. Die Regenten der Session 2018/ 2019 sind Prinz Thomas II. und Prinzessin Anja I. An ihrer Seite regiert das Kinderprinzenpaar Silas I. und Rieke I. die kleine Narrenschar. Über Narren in lustigen Kostümen würden sich die Veranstalter bei der Kostümsitzung am Samstag, 23. Februar, freuen, ebenfalls Beginn 20.11 Uhr in der Kulturhalle. Am Donnerstag, 28. Februar, dürfen sich alle interessierten und feierlustigen Damen aus Grebenstein und Umgebung ab 20.11 Uhr in der Zehntscheune einfinden. Dort wird auch dieses Jahr unter einem eigens für die Veranstaltung organisierten Motto mit einem spannenden Programm und einer Auswahl an Essen und Getränken wieder ausgelassen gefeiert. Natürlich hat der GCC auch in diesem Jahr für alle kleinen Narren ein buntes Programm vorbereitet und lädt zum Kinderkarneval unter der Herrschaft von Silas I. und Rieke I. am Sonntag, 3. März, ab 14.30 Uhr in der Kulturhalle. Neben Musik, Tanz und Spaß für das kleine Publikum wird es Kaffee und Kuchen geben. Den Endspurt und Abschluss der Session 2018/2019 stellt die Veranstaltung am Rosenmontag, 4. März, dar. Ab 14.11 Uhr lädt der GCC zum Sturm auf das Rathaus ein. Nach diesem Ereignis wird bei musikalischer Untermalung, Bratwurst und einem reichlichen Angebot an Getränken in der Zehntscheune in gemütlicher Runde ausgelassen weitergefeiert. Karten für alle Veranstaltungen können in diesem Jahr erstmalig in der Nähwerkstatt in Grebenstein (Marktstraße 3) erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin wird von Sonne geblendet und stößt mit Bus zusammen: Vier Fahrgäste verletzt

Offenbar weil sie von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde übersah eine Autofahrerin in Ahnatal-Weimar beim Abbiegen einen entgegenkommenden Bus und krachte mit …
Autofahrerin wird von Sonne geblendet und stößt mit Bus zusammen: Vier Fahrgäste verletzt

Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Er war von Beginn ein Befürworter der Idee: Jetzt besuchte Bischof Dr. Martin Hein die Autobahnkapelle auf dem SVG-Autohof am Lohfeldener Rüssel anlässlich ihres …
Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

AG und Klassen präsentieren Ergebnisse aus Proben- und Unterrichtsalltag.
Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

10 Euro „Brückenzoll“ oder ein Umweg mit 20 Minuten Gehzeit 
Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.