Grebenstein: Einbruch in Staatsdomäne

Am Sonntagabend wurde von bislang unbekannten Tätern in der Staatsdomäne eingebrochen.

Grebenstein. Am gestrigen Sonntagabend brachen bislang unbekannte Täter in die Staatsdomäne Frankenhausen bei Grebenstein ein und erbeuteten dabei Lebensmittel und vermutlich Geld aus einer Spendendose. Mehrere Zeugen hatten zur Tatzeit drei Männer auf dem Gelände der Domäne beobachtet, die mit einem schwarzen und einem weißen Motorroller unterwegs waren. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der Polizeistation Hofgeismar erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die drei verdächtigen Personen aus der Bevölkerung zu bekommen.

Der Einbruch hatte sich gestern Abend zwischen 21:45 Uhr und 22:45 Uhr ereignet. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar berichten, waren die Täter in das ehemalige Melker-Wohnhaus auf dem Gelände der Staatsdomäne an der B 83 eingebrochen und hatten dabei eine Tür zur Küche beschädigt. Im weiteren Verlauf betraten die Einbrecher mehrere Räume in dem Gebäude und entwendeten verschiedene Lebensmittel aus dem Küchenbereich. In einem Geräteschuppen brachen sie die Geldkassette für Spenden auf. Bislang ist unklar, ob die Einbrecher dabei auch Bargeld erbeuteten. Die Zeugen hatten die verdächtige Dreiergruppe auf einem Spielplatz auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe des ehemaligen Melker-Wohnhauses beobachtet. Die eingesetzten Beamten fanden dort bei der Spurensuche anschließend einige Gegenstände, die offensichtlich aus dem Einbruch stammten und von den Tätern dort zurückgelassen worden waren.

Aufgrund der Zeugenangaben liegt den Ermittlern bislang folgende Beschreibung der drei verdächtigen Personen vor: Zwei der Männer sollen schlank, etwa 1,70 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahren alt gewesen sein. Beide sollen ein Dreitagebart, dunkle Haare und ein südländisches Äußeres gehabt haben. Der dritte Mann soll eine schmale Gestalt mit dunklen Haaren gehabt haben und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er trug helle Kleidung und hatte einen Helm in der Hand. Bei den von der Dreiergruppe mitgeführten Motorrollern soll es sich zum einen um einen schwarzen älteren Roller ohne Versicherungskennzeichen mit geklebtem, beschädigtem Sitz und defektem Auspuff, zum anderen um eine weiße ältere Honda-Enduro mit blauem Sitz und derzeit nicht bekanntem Versicherungskennzeichen gehandelt haben.

Die Ermittler der Polizeistation Hofgeismar bitten Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch und den drei beschriebenen verdächtigen Personen geben können, sich unter Tel. 05671 - 99280 bei der Polizei in Hofgeismar oder unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer
Landkreis Kassel

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Frontalzusammenstoß zwischen PKW und Bike
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Wolfhagen: Reitverein gegründet

Unter den Namen Reitverein Bilstein Wolfhager Land e.V. haben sich 16 Reitsportfreunde in Wolfhagen/Istha zu einen Verein zusammen
Wolfhagen: Reitverein gegründet
Aus einer Wette entstanden und noch topaktuell: Das Eierlesen in Liebenau
Landkreis Kassel

Aus einer Wette entstanden und noch topaktuell: Das Eierlesen in Liebenau

Zwei Männer duellieren sich am Ostersonntag beim traditionellen Eierlauf um die Gunst der Frau.
Aus einer Wette entstanden und noch topaktuell: Das Eierlesen in Liebenau
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider
Landkreis Kassel

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.